Dienstag, 24. Mai 2016, 17:03 Uhr

Moderatorin Judith Pinnow: "Versprich mir, dass es großartig wird"

Mit Anfang zwanzig träumen Franzi und Lena beide vom großen Ruhm. Sie besuchen eine legendäre Schauspielschule in New York und haben großartige Pläne für ihre Zukunft. Hinter jeder Ecke wartet ein neues Versprechen. Doch dann zerstören unterschiedliche Lebensentwürfe und unterschwelliger Neid die Freundschaft.

Moderatorin Judith Pinnow: "Versprich mir, dass es großartig wird"

Lena macht tatsächlich Karriere als Schauspielerin. Franzi sorgt für ihre Familie und arbeitet im Büro ihres Mannes mit. Als die beiden sich nach vielen Jahren wiedersehen, gleichen sie ihre beiden Leben miteinander ab. Wie viel haben beide verwirklicht? Welche von ihnen ist glücklicher? Was wäre gewesen, wenn sie sich an bestimmten Punkten anders entschieden hätten? Darum geht es im neuen Roman “Versprich mir, dass es großartig wird” von Schauspielerin und Moderatorin Judith Pinnow!

Pinnow, geboren 1973 in Tübingen, besuchte die Schauspielschule in Ulm und studierte am Lee Strasberg Theatre Institute in New York. Als Schauspielerin war sie in Fernsehserien und in Filmen zu sehen. Bekannt wurde sie als Fernsehmoderatorin. Mit ihrem Ehemann und Kollegen Stefan Pinnow und ihren drei Kindern lebt die Autorin in der Nähe von Köln. Ihr erster Roman, ‘Läuft da was?’, ist als Taschenbuch erhältlich. Wir haben mit Judith gesprochen. Übrigens: Judith ist am Mittwochfrüh ab 9.05 Uhr Gast in der ZDF-Sendung’ Volle Kanne – Service täglich’.

Moderatorin Judith Pinnow: "Versprich mir, dass es großartig wird"

Am 25. Mai erscheint Ihr zweiter Roman „Versprich mir, dass es großartig wird“ im S. Fischer Verlag. Worum genau geht es und worauf dürfen sich die Leser freuen?
Es geht um Freundschaft und um die Träume die wir alle einmal hatten. Franzi und Lena starten auf demselben Weg: Schauspielschule in New York. Beide haben große Pläne, doch dann kommt Ihnen natürlich das Leben dazwischen. Nach 13 Jahren Funkstille sehen sie sich wieder. Franzi hat Familie, Lena hat als Schauspielerin Karriere gemacht. Beiden fehlt etwas. Was macht man, wenn man eines Tages feststellt, dass noch ganz viele Träume die man mal hatte offen sind?

Gibt es Parallelen zwischen Ihrem Privatleben und den Erlebnissen der Protogonistinnen im Buch?
Ich habe an derselben Schauspielschule in New York studiert wie Franzi und Lena und kann mich noch sehr gut an diese tolle Zeit erinnern. Alles war so leicht und ich fühlte mich so frei.

Gibt es Entscheidungen in Ihrem Leben, die Sie jemals bereut haben?
Nein. Das sollte man auch nicht. Man weiß ja gar nicht wie der Weg verlaufen wäre, hätte man sich anders entschieden. Und ich denke, wenn man nah bei sich selbst ist, führt einen das Bauchgefühl schon ziemlich gut durch das Leben.

Moderatorin Judith Pinnow: "Versprich mir, dass es großartig wird"

Sie schreiben Ihre Bücher in einem Bauwagen in Ihrem Garten. Wie kam es dazu und welchen Einfluss hat dieser Ort auf das Schreiben und Ihre Kreativität?
Das ist eigentlich aus der Not heraus entstanden. Ich habe in unserem vollen Haus weder Platz noch Ruhe zum Schreiben gefunden. Da hatte ich auf einmal die Idee, mir einen Bauwagen in den Garten zu stellen. Ich liebe mein kleines „Büro“. Keine zwanzig Schritte vom Haus entfernt bin ich dort in meiner ganz eigenen Welt. Mit Blick auf das Feld schreibt es sich gut. Noch besser wäre natürlich ein Blick auf einen See. (lacht)

Viele kennen Sie noch als Moderatorin der Sendungen „Tigerenten Club“ und „Frühstücksfernsehen“. Haben Sie die Moderation für das Schreiben komplett aufgegeben?
Beim ersten Roman habe ich das tatsächlich. Ich wollte am Ende nicht sagen, ich hätte den Roman ja besser schreiben können, hätte ich nur mehr Zeit gehabt. Inzwischen könnte ich mir sogar wieder vorstellen beides zu schaffen – schreiben und moderieren.

Sie haben Ihren jetzigen Ehemann Stefan Pinnow („Wunderschön“) während der gemeinsamen Moderation beim „Tigerenten Club“ kennengelernt und mittlerweile 3 Kinder zusammen. Beziehungen innerhalb der Branche gelten als schwierig – verraten Sie uns Ihr Geheimrezept für eine glückliche Ehe?
Gibt es das? Wenn ja schreibe ich sofort ein Buch darüber und werde reich! (lacht) Ich mag meinen Mann einfach unheimlich gerne und ich versuche immer wieder, nicht alles für selbstverständlich zu nehmen. Es ist ein großes Glück, wenn man geliebt wird.

Moderatorin Judith Pinnow: "Versprich mir, dass es großartig wird"

Ein Sprichwort besagt „Es ist alles schön, wonach man sich sehnt“. Wie stehen Sie zur Erfüllung von Träumen und was ist Ihr persönlicher Traum?
Ich träume davon, eines Tages mal am Wasser zu wohnen. Ein ziemlich ambitionierter Traum, ich weiß! Träume sind einfach wichtig, weil sie uns antreiben und bestenfalls ein Motor werden der uns durchs Leben trägt. Gleichzeitig hilft es immer, auch zu sehen, was man bisher erreicht hat und wofür man dankbar sein kann.

Welche Projekte stehen als nächstes bei Ihnen an? Ist schon ein neuer Roman in Planung?
Er ist sogar schon geschrieben. 2017 muss es ja wieder etwas Neues zu lesen geben … (lacht)


klatsch-tratsch.de verlost 2x den Roman ‘Versprich mir, dass es großartig wird”

1. Um teilnehmen zu können, mußt Du Fan unserer Facebook-Seite oder unserer Twitter-Seite sein!
2. Schreib uns bis zum 30. Mai 2016 in einer Mail Deinen Facebook- oder Twitter-Namen und im Betreff bitte „Judith Pinnow“
Deine Mail geht an: gewinnspiel@klatsch-tratsch.de.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt.


Fotos: Thekla Ehling,