Mittwoch, 25. Mai 2016, 17:23 Uhr

Jimi Blue Ochsenknecht: Neue Musik auf Deutsch in der Mache

Gestern Abend fand in Berlin die Weltpremiere der deutschen Komödie „Seitenwechsel“ statt und trotz kaltwindiger Temperaturen, versammelten sich einige Fans am Roten Teppich des „Zoopalastes“, um die Stars des Films hautnah mitzuerleben.

Jimi Blue Ochsenknecht: Neue Musik auf Deutsch in der Mache

In den Hauptrollen zu sehen sind Mina Tander und Wotan Wilke Möhring. Im Film spielen die beiden ein Ehepaar, die längst vom Alltagstrott eingeholt worden sind. Nach einem heftigen Streit passiert jedoch das Unerwartete, sie tauschen ihre Körper und müssen nun mit der neuen Situation lernen umzugehen. Mit Sicherheit wurde die Story mit diesem Film nicht neu erfunden, ist jedoch für einen kurzzeitigen Filmspaß durchaus anschaubar.

Ebenfalls eine Rolle im Film ergattert hat Jimi Blue Ochsenknecht. Nachdem es einige Zeit etwas ruhiger um ihn geworden ist, wird er 2016 gleich in mehreren Filmprojekten zu sehen sein. Am Rande der Premiere sprach klatsch-tratsch.de mit Jimi Blue, der samt Schwester Cheyenne, Mutter Natascha und deren Lebenspartner Umut Kekilli zur Weltpremiere erschien.

Jimi Blue Ochsenknecht: Neue Musik auf Deutsch in der Mache

Da im Film „Seitenwechsel“ Mann und Frau den Körper tauschen, wollten wir von Jimi Blue wissen, in welchen Frauenkörper er gerne einmal schlüpfen würde, in den von Bundeskanzlerin Angela Merkel oder Sängerin Beyonce: „Also Angela Merkel wäre ich gerade nicht so gerne. Aber Beyonce wäre da schon cooler. Natürlich wäre es auch toll zu erfahren wie ihr Mann Jay-Z so tickt, also natürlich möchte ich nicht so mit ihm zusammen sein. Aber immerhin ist er ein erfolgreicher Businessman.“

Aber Jimi Blue wäre auch nicht abgeneigt, einmal in den Körper eines anderen Mannes zu schlüpfen und ihm fallen direkt zwei Kandidaten ein. „Also natürlich Jay-Z oder Kanye West. Denn ich finde Kim Kardashian ganz schön heiß!“

Neben neuen Filmprojekten möchte Jimi Blue Ochsenknecht sich auch wieder an der Musik versuchen. Sein letztes Album „Sick Like That“ und die letzte Single „Best Damn Life“ veröffentlichte er 2008, also vor acht Jahren. Damals war er zarte 17 Jahre alt und tastete sich erst langsam an die Musik heran. Nun sei es Zeit für neue Musik und dazu verriet Jimi Blue im Interview: „Es wird ein Mix und Pop und Hip Hop. Diesmal wird meine Musik natürlich etwas reifer und auch auf Deutsch, damals habe ich auf Englisch gesungen und gerappt. Geplant ist der Release auf jeden Fall noch in diesem Jahr. Ich arbeite mit einem ehemaligen Kollegen von „Universal Music“ zusammen, der hat bereits an meinem ersten Album mitgearbeitet. Er hat ein eigenes Label gegründet und mit ihm, habe ich jetzt wieder zusammen gearbeitet.“

Weil Jimi Blue sich karrieretechnisch noch nie festlegen wollte, brachte er vor zwei Jahren außerdem seine erste eigene Modekollektion auf den Markt. Auch dieses Standbein will er weiterverfolgen und schon bald soll es neue Stücke geben. „An der neuen Kollektion bin ich gerade dran“, erzählt er und verrät: „Parallel zur Fashion Week wird die Kollektion dann herauskommen!“

Im Film „Seitenwechsel“ ist Jimi Blue neben einer ebenfalls sehr jungen und aufstrebenden Schauspielkollegin zu sehen, Ruby O. Fee (siehe Foto). Sie spielt in der Komödie die 16-jährige Tochter der beiden Hauptfiguren und muss sich mit den getauschten Körpern ihrer Eltern arrangieren. Für die 20-jährige Ruby ist es nicht die erste große Rolle, sie war bereits zwei Mal im „Tatort“ zu sehen und heimste dafür 2014 sogar einen „Jupiter“ Award und den „Günther Strack Fernsehpreis“ ein. Den Namen Ruby O. Fee sollte man sich durchaus merken. (TT)

Foto: AEDT/WENN.com, Warner Bros/Roloff