Mittwoch, 25. Mai 2016, 13:28 Uhr

Scooter bei Jimmy Fallon! Was für eine Schlagzeile! Aber...

‘Scooter’ haben es in die USA geschafft. Allerdings nicht auf normalen Chart-Wegen, sondern auf eher unfreiwillig komische Weise! Der US-Talkmaster Jimmy Fallon hat die deutsche Techno-Band entdeckt und ordentlich durch den Kakao gezogen.

Scooter bei Jimmy Fallon! Was für eine Schlagzeile! Aber...

In der Rubrik ‘Do Not Play’ stellt er regelmäßig Songs vor, die man besser nicht hören sollte. In diesem Zusammenhang stellte er am Dienstag ‘How Much Is The Fish’ vor. Er begann mit folgenden Worten: “Der nächste Song stammt von einer deutschen Band, von der ich noch nie gehört habe” und zeigte das Cover des Albums ‘Jumping All Over The World’, auf dem die drei in trashiger 90er-Optik abgebildet sind. Das Publikum musste bei diesem Anblick bereits laut lachen.

Mehr: Für Scooter ist kein Ende in Sicht

Dann spielte Fallon den Track, das Studio verwandelte sich in eine abgedunkelte Diskothek inklusive Neon-Lichtern. “Dieser Song ist wahnsinnig”, urteilte Fallon anschließend. Ob die Amerikaner in Zukunft auf deutschen Techno setzen, bleibt abzuwarten. Die Band postete das Video auch auf ihrer Facebook-Seite. Frontmann H.P. Baxxter, bekannt auch für seinen Mut zur Selbstironie, dürfte sich über ein bisschen kostenlose Promo freuen, er trennte sich gerade von seiner neuen, jungen Freundin Liza.

Gerade folgt mit ‘Mary Got No Lamb’ die neueste Singleauskopplung aus dem letzten Album. Dabei haben sich H.P. Baxxter, Phil Speiser und Michael Simon von dem 70er-Klassiker ‘In The Arms Of Mary’ von den Sutherland Brothers and Quiver inspirieren lassen, den sie in ihrer völlig eigenen Art mit bewährten H.P. Shouts und krachenden Beats ins neue Jahrtausend katapultieren. Mit ihrer 57. (!) Single zeigt Deutschlands erfolgreichster Chartact seit Einführung der Singlecharts immer noch, wo es lang geht.

Das sollte sich Herr Fallon hinter die Ohren schreiben.

Scooter bei Jimmy Fallon! Was für eine Schlagzeile! Aber...

Foto: WENN.com/ABC