Freitag, 27. Mai 2016, 14:06 Uhr

Amber Heard: So war das nicht geplant?

Amber Heard hatte sich offenbar etwas anderes versprochen. Die Schauspielerin, die am Montag (23. Mai) die Scheidung von Johnny Depp einreichte, sah in der Ehe offenbar nicht ihre Erwartungen erfüllt.

Amber Heard: So war das nicht geplant?

Statt wilde Partys mit dem früher so wilden Hollywood-Star zu feiern, langweilte sich die 30-Jährige offensichtlich zu Tode – der Grund für das Aus? “Amber ist ein Party Girl, aber Johnny ist einfach kein Szenegänger mehr. Er bevorzugt es, zuhause zu bleiben – alleine, oder mit einer kleinen Gruppe von Freunden, zu rauchen und einen alten Film anzuschauen”, verriet ein Vertrauter gegenüber ‘The Sun’. “Johnny hatte absolut kein Interesse mehr daran, in Bars oder Clubs zu gehen, obwohl er überall auf der Welt so beliebt war. Amber glaubte, sie könne einen verschwenderischen Hollywood-Lebensstil mit Johnny leben. Aber sie realisierte offenbar, dass sie ihn in der falschen Phase seines Lebens kennengelernt hatte.” Zwischen dem 52-Jährigen und seiner Noch-Ehefrau sei es immer wieder zu heftigen Streitereien gekommen – auch vor Zeugen. “Als sie im vergangenen Jahr in ihrer Londoner Villa weilten, veranstaltete Amber einer ihrer Partys und lud eine Menge Freunde ein”, berichtete der Insider weiter.

Mehr: Johnny Depp will Ehe mit Amber Heard schnell abhaken

“Johnny filmte nicht unweit und flippte wegen des Lärms aus. Er konnte nicht schlafen und sie hatten Riesenzoff vor all ihren Freunden.” Anscheinend nahm der Star die 22 Jahre jüngere Heard auch nie für ganz voll: “Er betrachtete sie als verwöhntes Kind und als nicht sehr intelligent, wohingegen er sich selbst als kultivierten und intellektuellen Man sieht.”

Foto: WENN.com