Freitag, 27. Mai 2016, 16:00 Uhr

Charts der Woche: Kontra K mit erstem Nr.1-Erfolg

Drei Wochen Andrea Berg, drei Wochen Udo Lindenberg. Jetzt ist Zeit für etwas Neues: Kontra K findet seinen Weg aus dem „Labyrinth“ und landet schnurstracks auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Es ist das erste Nummer eins-Album für den Berliner. Panikrocker Udo Lindenberg verbringt „Stärker als die Zeit“ nun an zweiter Stelle.

Charts der Woche: Kontra K mit erstem Nr.1-Erfolg

Knapp drei Wochen nach seinem Sieg bei „DSDS“ zaubert Prince Damien schon sein erstes Album aus der Tasche. „Glücksmomente“ debütiert auf der Drei. Weitere Neulinge schaffen den Sprung in die Top 10: Eric Clapton („I Still Do“), Ariana Grande („Dangerous Woman“) und Bob Dylan („Fallen Angels“) rangieren auf den Positionen fünf, sechs und sieben.

In den Single-Charts geht es nach der „Eurovisions“-Woche etwas ruhiger zu. Der höchste New Entry geht an Philipp Dittberner, der sich „In deiner kleinen Welt“ auf 69 wohl fühlt. Justin Timberlake („Can’t Stop The Feeling!“) verbringt eine weitere Woche auf dem Sonnenplatz und hält „This Girl“ (Kungs vs. Cookin‘ On 3 Burners) und „One Dance“ (Drake feat. Wizkid & Kyla).

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Charts der Woche: Kontra K mit erstem Nr.1-Erfolg

Foto: Four Music