Freitag, 27. Mai 2016, 15:17 Uhr

Schießerei bei T.I.-Konzert: Troy Ave festgenommen

Der Rapper Troy Ave wurde festgenommen. Hintergrund ist die Schießerei vor einem Konzert seines Kollegen T.I. in New York, bei dem ein Mann ums Leben kam. Das Video des Vorfalls erlangte in den Medien bereits traurige Berühmtheit, darin sah man Ave allerdings, wie er im dritten Stock eine Waffe abfeuerte.

 Schießerei bei T.I.-Konzert: Troy Ave festgenommen

Der wurde daraufhin wegen versuchten Mordes und unerlaubtem Besitz einer Waffe festgenommen, wie die ‘NYPD’ gemeinsam mit dem Video twitterte. Ave zählte zu den Verwundeten, nun gaben die Beamten bekannt, dass er sich selbst während der Rangelei ins Bein schoss. Zudem wurde einem 34-jährigen Mann in die Brust geschossen, er erholt sich derzeit im Hospital, eine 26-jährige Frau liegt ebenfalls mit einer Schussverletzung im Bein im Krankenhaus. Der 33-jährige Ronald McPhatter wurde in den Bauch getroffen und im Krankenhaus für tot erklärt.

Der Schütze und die Opfer waren alle im VIP-Bereich. Derweil äußerte sich der schockierte T.I. via Twitter: “Ruhe in Frieden, Bruder. Gott segne dich. Mein Herz ist heute schwer. Unsere Musik soll eigentlich Leben retten, so wie sie meins und viele andere gerettet hat. Mein herzliches Beileid geht an die Familie, die diesen Verlust verkraften muss, meine Gebete sind bei jenen, die verletzt wurden. Euer Tip.”