Samstag, 28. Mai 2016, 12:09 Uhr

Alexander Skarsgard und die "Diät des Grauens"

Schweden-Sahneschnitte Alexander Skarsgard (39) musste für seinen neusten Film “Legend of Tarzan” eine “Diät des Grauens” einhalten.

Alexander Skarsgard und die "Diät des Grauens"

Der gutaussehende Schauspieler stand für die neueste Verfilmung des Romanklassikers vor der Kamera und obwohl ihm die Dreharbeiten Spaß machten, hasste der ‘Tarzan’-Darsteller das harte Training und die strenge Diät, die er einhalten musste. Dem ‘Closer’-Magazin verriet Skarsgard: “Es war die Diät des Grauens. Es war schrecklich. Ich musste einen strengen Ernährungs- und Trainingsplan acht Monate lang einhalten, um in Form zu kommen. Ich habe eine Menge Hühnchenbrust gegessen, das war echt hart. Ein paar Monate nach Drehschluss wurde ich für Nachdrehs einberufen und ich dachte nur ‘Neeein’, weil ich diese Diät auf keinen Fall nochmal machen wollte.”

Alexander Skarsgard und die "Diät des Grauens"

Bereits jetzt kursieren Gerüchte um eine Fortsetzung des Films und der 39-Jährige hofft, dass an die Rolle des Tarzan dann andere Ansprüche gestellt werden. Skarsgard scherzte: “Hoffentlich hat Tarzan beim nächsten Mal zugenommen, viel Kuchen gegessen und eine Menge ‘Stella’ getrunken. Ich schreibe das Drehbuch!”

Mehr: Bowie-Sohn Duncan Jones freut sich auf Alexander Skarsgard

Weitere Hauptrollen spielen Oscar-Kandidat Samuel L. Jackson, , Margot Robbie (siehe Foto, „The Wolf of Wall Street“, „Whiskey Tango Foxtrot“), Oscar-Kandidat Djimon Hounsou („Blood Diamond“, „Gladiator“) sowie Oscar-Preisträger Jim Broadbent („Iris“) und der zweifache Oscar-Preisträger Christoph Waltz („Inglourious Basterds“, „Django Unchained“). “Legend of Tarzan” startet am 28. Juli in den hiesigen Kinos.

Fotos: Warner Bros.