Sonntag, 29. Mai 2016, 20:52 Uhr

Ernsthaft: Russell Crowe wollte ein Autogramm von Harrison Ford

Der neuseeländische Schauspieler Russell Crowe hat seinen Filmkollegen Harrison Ford (73) schon einmal um ein Autogramm gebeten – für seine Kinder. “Harrison hat nur den Kopf geschüttelt und meinte: Ernsthaft, Russell?”, sagte der 52-Jährige der ‘Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung’.

Ernsthaft: Russell Crowe wollte ein Autogramm von Harrison Ford

Allgemein hält Crowe wenig von Autogrammjagden, aber dies habe er durchziehen müssen. “An dem Tag war ich der beste Vater des ganzen Universums.” Er selbst gebe Autogramme nur aus Empathie mit seinen Fans. Und einer davon war besonders ausdauernd: “Der hat vielleicht drei Stunden in der Sonne gesessen und gewartet, um mein Autogramm zu bekommen.” Ein weiteres Geheimnis verriet der vorbildliche Zweifach-Papa dem Kölner ‘Express’: “Es gibt einige Dinge, die man als Vater nicht tut. Obwohl ich von ihrer Mutter getrennt bin, tauche ich nicht plötzlich mit neuen Freundinnen vor ihnen auf oder mache ihre Mama schlecht.”

Russell Crowes neuer Film ‘The Nice Guys’, eine Gangsterkomödie mit Ryan Gosling, kommt im Juni in die deutschen Kinos. (dpa/KT)

Mehr: Russell Crowe über die schwerste Zeit seines Lebens

Foto: WENN.com