Sonntag, 29. Mai 2016, 9:58 Uhr

James McAvoy: Porsche-Totalschaden am Filmset

James McAvoy hinterließ kürzlich am Set einen Porsche 911 mit Totalschaden. Der 37-jährige Schauspieler stand für ‘The Coldest City’ mit Charlize Theron vor der Kamera, als ein Stunt schief lief und das Luxusauto komplett zerstört wurde.

James McAvoy: Porsche-Totalschaden am Filmset

Dem ‘Daily Telegraph’ erzählte McAvoy: “Ich habe kürzlich am Set einen ‘Porsche 911’ gecrasht. Ich sollte einen Stunt machen, bei dem ich in die Mitte der Straße fuhr, die Tür öffne und dann auf die Straße schieße, um Charlize Theron zu retten, die auch einen Unfall hatte. Es war ein ‘Porsche 911’ aus den Achtzigern und wir musste die Turns mit der Handbremse machen und irgendwann, beim siebten oder achten Mal, funktionierte die Bremse nicht mehr und ich raste geradeaus auf den Kameramann zu, der ziemlich verängstigt aussah. Ich riss das Steuer so weit wie möglich rum, trat auf die Fußbremse und schaffte es, an ihm vorbei zu schlittern – trotzdem landete ich vor einer Wand. Es war ziemlich aufregend.” Und das war nicht das erste Mal, dass der Schauspieler einen Autounfall hatte.

Mehr zu James McAvoy: Trotz Scheidung unter einem Dach

Er verriet: “Und dann war da noch ‘Top Gear’, als ich es schaffte, die Vorderachse zu brechen, aber da war die Kamera nicht an. Und ich bin ein paar Mal von meinem Motorrad gefallen.” Seine beeindruckendste Auto-Erinnerung hat McAvoy jedoch mit Dwayne ‘The Rock’ Johnson. Er erklärte: “Ich wurde mal von The Rock, Dwayne Johnson, in einem alten ‘Land Rover’ mitgenommen und wir hatten eine tiefgehend, bedeutungsvolle, emotionale Unterhaltung mit ein paar Tränen – das war ziemlich großartig.” (Bang)

Foto: wenn.com