Montag, 30. Mai 2016, 12:16 Uhr

Amber Heard: Die Kinder wollten sie nicht - und dann noch das ...

Eine Auseinandersetzung über Johnny Depps sterbende Mutter soll zu dem Zwist zwischen ihm und Noch-Ehefrau Amber Heard geführt haben. Die beiden Kinder des Schauspielers wollten demnach nicht, dass die 30-Jährige an Betty Sue Palmers Sterbebett weilt.

Amber Heard: Die Kinder wollten sie nicht - und dann noch das ...

Daraufhin soll es zu einem hitzigen Streit des Paares gekommen sein, in dessen Folge Johnny Depp angeblich ein ‘iPhone’ gegen seine Frau schleuderte. “Jack und Lily-Rose waren nie auf einer Augenhöhe mit Amber, aber haben sie um ihres Vaters Willen geduldet”, berichtete ein Bekannter gegenüber ‘The Sun’. “Aber sie wollten sie definitiv nicht an Betty Sues Sterbebett haben – und das führte zu großen Spannungen.” Johnny Depp habe dies seiner Frau mitgeteilt, woraufhin sie wie ein “bockiges Kind” reagiert habe und der Streit eskalierte. In den letzten Tagen wurde bereits berichtet, dass der Schauspieler “wahnsinnig” wurde, weil er dachte, die bisexuelle Heard betrüge ihn mit Model Cara Delevingne.

Übrigens: Amber Heard war bereits “verheiratet”. Allerdings nicht ganz legal: Neue Dokumente, die der britischen Zeitung ‘The Daily Mirror’ vorliegen, beweisen, dass die 30-Jährige sich selbst als Ehefrau von ihrer Ex-Freundin Taysa Van Ree (Video unten)  betrachtete. Beide waren von 2008 bis 2011 ein Paar.

Da eine Ehe zwischen Homosexuellen damals aber noch nicht rechtsgültig war, versuchten die zwei jedoch alles andere, um so nahe wie möglich an den Status eines verheirateten Paares zu gelangen. Heard änderte im März 2008 sogar ihren Namen in ‘Amber Van Ree’. Als Grund dafür gab sie in den nötigen Dokumenten an, in einer gefestigten Partnerschaft zu leben. Als 2011 die gleichgeschlechtliche Ehe in New York erlaubt wurde, feierten die beiden dort eine private Zeremonie – unterschrieben jedoch keine Papiere, wonach sie auch offiziell die Ehe eingingen. Ein Vertrauter erklärte gegenüber dem ‘Mirror’, dass sie ihre Gäste baten, die Hochzeit geheim zu halten.

2013 änderte die ‘Magic Mike XXL’-Darstellerin dann ihren Nachnamen wieder zu Heard – da datete sie bereits Depp. Angeblich soll die anhaltende Freundschaft mit ihrer Ex für diverse Wutausbrüche bei dem ‘Fluch der Karibik’-Star gesorgt haben. Weil er ihr laut eigener Aussage körperlichen Schaden zugeführt hatte, erwirkte Heard eine einstweilige Verfügung gegen ihren ehemaligen Lebensgefährten. (Bang)

Foto: WENN.com