Montag, 30. Mai 2016, 9:16 Uhr

Dylan O’Brien nach Unfall: "Maze Runner 3" um ein Jahr verschoben

Die Fortsetzung des letzten Teils der Trilogie ‚Maze Runner‘ mit dem Titel ‚The Death Cure‘ wird nun von Februar 2017 um ein Jahr verlegt.

Dylan O’Brien nach Unfall: "Maze Runner 3" um ein Jahr verschoben

Hauptdarsteller Dylan O’Brien (24) hatte sich im März am Set schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus in Vancouver, Kanada zugelassen in der Nähe, wo Dreharbeiten stattfand. Damals hieß es, der aufstrebende Star habe eine “Gehirnerschütterung, Schädelfraktur und Schnittwunden” davongetragen. Zwar sollten die Dreharbeiten Mitte Mai fortgesetzt werder, doch es hatte sich herausgestellt, dass Dylans Verletzungen schwerer waren als zunächst angenommen. Seine Sprecherin Jennifer Allen erklärte: “Seine Verletzungen sind sehr ernst, und er braucht mehr Zeit, um zu genesen.“

Nun kündigte das Filmstudio an, dass der Film, der ursprünglich hierzulande am 16. Februar 2017 veröffentlicht werden sollte, nun erst am 12. Januar 2018 in die Kinos kommt. In der Pipeline ist noch die 6. Staffel O’Briens der Serie ‚Teen Wolf‘.

Neben Mark Wahlberg und Kurt Russell ist Dylan O’Brien ab 29. September in ‚Deepwater Horizon‘ (siehe Foto) zu sehen.

Foto: Studiocanal