Montag, 30. Mai 2016, 22:26 Uhr

Keira Knightley: Regisseur disst ihre Schauspielkünste

Hollywoodstar Keira Knightley (31) und ‚Sing Street’-Regisseur John Carney (58) werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr. Der Ire disste nun nämlich in einem ‚The Independent’-Interview ganz ungeniert ihre Schauspielkünste.

Keira Knightley: Regisseur disst ihre Schauspielkünste

Darin erklärte er, dass Miss Knightley ihn in seiner Musikkomödie ‚Can A Song Save Your Life?“ (2013) in ihrer Rolle als Gitarre spielende Sängerin und Songschreiberin überhaupt nicht überzeugt hätte. Und dass, obwohl er wirklich alles versuchte, damit es funktioniere, so der Regisseur weiter.

Den Filmdreh hätte er zwar im Allgemeinen mit den anderen Schauspielern wie Mark Ruffalo (48) und auch Adam Levine (37) genossen aber die Arbeit mit der 31-Jährigen wäre schwierig gewesen. Er verriet: „Keira hat eine Entourage, die ihr überall hin folgt. Dadurch ist es sehr schwer, irgendwelche Arbeit erledigt zu bekommen.“ Und er fügte hinzu: „Keiras Ding ist es, zu verstecken, wer sie [wirklich] ist und ich denke nicht, dass man das tun und zugleich ein Schauspieler sein kann.“

Er möge es, mit neugierigen, richtigen Filmdarstellern zu arbeiten, im Gegensatz zu bloßen „Filmstars“, ergänzte der Regisseur. Das noch nötige Level an Ehrlichkeit und Selbstanalyse hätte Knightley seiner Ansicht nach bisher noch nicht erreicht, wie er weiter verlauten ließ. Und zum Abschluss kam es dann noch etwas härter.

John Carney erklärte nämlich, dass er „daraus gelernt habe, dass ich nie mehr einen Film mit Supermodels machen“ werde. Mehr als nur ein kleiner Seitenhieb auf den ‚The Imitation Game’-Star, die zwar nicht als Model bekannt ist aber ihr Gesicht für Chanel, speziell die ,Coco Mademoiselle’-Linie, hergegeben hatte. Was wohl Keira Knightley zu diesen nicht ganz so freundlichen Aussagen über ihre Schauspiel-Fähigkeiten denkt? Die 31-Jährige hat sich dazu bisher noch nicht geäußert…(CS)

Foto: WENN.com