Montag, 30. Mai 2016, 10:53 Uhr

Liam Hemsworth: Trennung von Miley Cyrus war notwendig

Liam Hemsworth hat sich zum ersten Mal öffentlich über Miley Cyrus geäußert. Der Australier war bereits vor Jahren mit der Sängerin verlobt. Dann trennten sie sich allerdings und Cyrus begann eine Beziehung mit Patrick Schwarzenegger, dem Sohn des ehemaligen kalifornischen, republikanischen Gouverneurs.

Liam Hemsworth: Trennung von Miley Cyrus war notwendig

Nachdem auch diese Beziehung in die Brüche gegangen war, ging es (angeblich!) zurück zu Hemsworth. Genauso angeblich schmieden die beiden Hochzeitspläne (wer’s glaubt!) und scheinen so glücklich zu sein wie nie zuvor. Hemsworth betonte gegenüber der australischen ‚GQ‘ nun, dass die Trennung 2013 zur richtigen Zeit gekommen sei: „Natürlich war das schwer damals. Aber damals haben wir uns in verschiedene Richtungen entwickelt, daher musste diese Trennung einfach passieren. Wir waren noch extrem jung und zu der Zeit war es eine gute Entscheidung. Wir haben das beide gebraucht.“

Liam Hemsworth: Trennung von Miley Cyrus war notwendig

Mittlerweile vertraue der Schauspieler mehr auf seine Gefühle und sein Bauchgefühl und fahre ganz gut damit, wie er erklärte: „Ich denke, wenn ich etwas fühle, dann fühle ich es einfach und mache es. Ich treffe meine Entscheidungen basierend auf dem, was mich glücklich machen wird, was ich für richtig halte und was ich tun möchte. Abgesehen davon mache ich mir nicht allzu viele Sorgen.“ Dass das Paar wieder zusammen ist, hat er nie bestätigt. Und auch jetzt in dem Interview nicht, wie einige Gazetten die aussagen interpretieren.

Foto. WENN.com