Montag, 30. Mai 2016, 8:47 Uhr

Zucchero kriegt bessere Milch: Puccini für die Kühe

Zucchero versteht sich nicht nur auf Musik, sondern auch auf Landwirtschaft. Der italienische Rocksänger und Bauernhof-Fan spielt seinen Kühen gern klassische Musik vor.

Zucchero kriegt bessere Milch: Puccini für die Kühe

“Meine Kühe hören gern Puccini”, sagte der 60-Jährige der ‘Welt am Sonntag’. Der Grund: “Wenn ich ihnen Musik vorspiele, geben sie mehr und bessere Milch.” Zuccheros Eltern waren Bauern, er sei mit Schweinen, Kühen und Hühnern aufgewachsen und liebe das Landleben. In der Toskana besitze er eine große Farm, “mit vielen Tieren aus der örtlichen Fauna”.

Im April hatte sich der Sänger nach sechs Jahren mit einem neuen Album zurückgemeldet: Für ‘Black Cat’ hat er mit Weltstars wie Bono und Mark Knopfler zusammengearbeitet. Mit seinen neuen Songs knüpft Zucchero an den zeitlosen Rock/Blues-Sound, die Stimmung und die Spontaneität seines „Oro, Incenso e Birra“-Meisterwerks an, das zu den erfolgreichsten Meilensteinen der italienischen Musikgeschichte zählt.

Zu den Künstlern, mit denen er in den letzten drei Jahrzehnten gearbeitet hat, zählen unter anderem Bryan Adams, die Blues Brothers, Jeff Beck, Ray Charles, Eric Clapton, Joe Cocker, Miles Davis, Peter Gabriel, John Lee Hooker, B.B. King, Brian May, Iggy Pop, Alejandro Sanz und Sting. (dpa/KT)

Foto: Universal Music