Mittwoch, 01. Juni 2016, 16:27 Uhr

Anthony Kiedis: Nein, es waren nicht die Drogen!

Anthony Kiedis bestreitet, dass er einen Drogenrückfall hatte. Er wurde vor ein paar Wochen wegen starker Bauchschmerzen ins Krankenhaus gebracht. Daraufhin mussten zwei Konzerte der Band abgesagt werden. Einige Fans waren nicht überzeugt, dass es nur Schmerzen waren.

Anthony Kiedis: Nein, es waren nicht die Drogen!

Sie glaubten, dass der Sänger einen Rückfall haben könnte. Schließlich war ‚Red Hot Chili Peppers‘-Sänger für seine Drogenexzesse bekannt und dokumentierte diese ziemlich genau in seiner Biographie ‚Scar Tissue‘. In der australischen Fernsehsendung ‚Sunday Night‘ sagte Kiedis: „Ich hab viel Post bekommen. Es wirkte wirklich so, als ob die Leute sich Sorgen gemacht hätten. Meine Freunde haben angerufen, sogar Leute, mit denen ich seit Jahren nicht geredet habe. Aber dass Leute denken, dass ich Drogen konsumiert habe, interessiert mich nicht. Es hat mich nicht berührt.“

Mehr: Anthony Kiedis modelt mit Sohn für Marc Jacobs

Er genieße es, nüchtern zu sein und fügte hinzu: „Ich liebe es, nüchtern zu sein, aber ich mag es auch, mal stockbesoffen zu sein. Nüchtern zu sein ist für mich eine Ehre, weil ich sehr viel Freude daraus nehme. Ich kann surfen, mit meinem Sohn Unternehmungen machen und musizieren.“

Foto: SIPA/WENN.com