Mittwoch, 01. Juni 2016, 20:54 Uhr

David Bowie konnte "Warcraft The Beginning" noch sehen

David Bowie konnte den Film seines Sohnes noch vor seinem Tod sehen. Regisseur Duncan Jones zeigte seinem Vater David Bowie die vorzeitige Version seines Filmes ‚Warcraft‘, noch bevor dieser im Januar dieses Jahres verstarb.

David Bowie konnte "Warcraft The Beginning" noch sehen

Er erzählte ‚The Daily Beast‘: „Für die meisten Menschen war er nur eine Person. Für mich war er mein Vater. Es hat ihn immer interessiert, woran ich arbeite. Ich habe ihm gezeigt, was mein nächstes Projekt sein würde und er hat sich sehr für mich gefreut. Er freute sich, dass ich das mache, was mir Spaß macht.“ Sein Film ‚Warcraft‘ basiert auf dem Computerspiel und feierte in England seine Premiere.

Mehr zu David Bowie: Unbekannte Fotos ausgestellt

Duncan Jones führte auch schon für ‚Moon‘ und ‚Source Code‘ Regie. Er erklärte: „Wir haben versucht eine Geschichte zu erzählen, die anders als die Tolkien-Welt ist, wo die Kreaturen und Menschen gut und die Monster böse sind. Fantasy-Filme möchten immer irgendwie wie ‚Herr der Ringe‘ sein.“

Außerdem kündigten Jones und seine Frau Rodene Ronquillo im Februar die Geburt ihres ersten Kindes an, das dieses Jahr geboren werden soll. Sein Vater erfuhr die Neuigkeit schon vorher.

Foto: WENN.com