Mittwoch, 01. Juni 2016, 19:48 Uhr

Kate Hudson blamiert ihren Sohn Ryder im Fernsehen

Kate Hudson liebt es, ihren Sohn zu blamieren. Die 37-jährige Schauspielerin macht sich über die „hormonell bedingten Launen“ ihres ältesten Sohnes Ryder lustig und findet sie besser als jede Comedy.

Kate Hudson blamiert ihren Sohn Ryder im Fernsehen

In einem Werbespot für die nächste Folge der Late-Night-Show von US-Comedian Chelsea Handler, erzählte Kate Hudson: „Ich habe vor ein paar Tagen versucht, Ryders Hand in der Öffentlichkeit zu halten und er meinte ‚Mama, bitte nicht‘. Und dann nahm ich einfach seine Hand und sagte ‚Ich schnappe mir deine Hand!‘ Dann wurde es lustig.“ Neben dem 12-jährigen Ryder mit Ex-Mann Chris Robinson, hat Hudson noch den vierjährigen Sohn Bingham mit ihrem ehemaligen Verlobten Matt Bellamy. Die amerikanische Schauspielerin Mayim Bialik, die ebenfalls zu Gast in der ‚Netflix‘-Sendung ‚Chelsea‘ war, konnte die Berichte ihrer Kollegin nur allzu gut verstehen. Sie macht mit ihrem zehnjährigen Sohn Miles derzeit ähnliche Erfahrungen.

Mehr zu Kate Hudson und Goldie Hawn: Muttertag im Bett

„Er ist ein kleiner Angeber. Er möchte zu Hause mit mir kuscheln, aber nicht in der Öffentlichkeit. Er kennt mich in der Öffentlichkeit nicht, obwohl ich im wahrsten Sinne des Wortes die Person bin, die ihm alles gibt, was er braucht“, sagte die 40-jährige Schauspielerin (‚The Big Bang Theory‘).

„Ich habe eine Studie gelesen, dass Mütter ein Pheromon aussondern, dass Jungen besonders eklig finden, wenn sie um die zehn Jahre alt werden“, erklärte Bialik, die einen Doktortitel in Neurowissenschaften hat. „Also erzählte ich ihm davon, weil ich wollte, dass die Trennung, die er zwischen uns aufbaut, für ihn okay ist. Er meinte dann ‚Mama, genau das passiert‘.“ Neben Kate Hudson und Mayim Bialik wird außerdem ihre Schauspielkollegin Malin Akerman (’27 Dresses‘) als Gast in der am Mittwoch (1. Juni) ausgestrahlten Sendung zu sehen sein.

Foto: WENN.com