Sonntag, 05. Juni 2016, 10:28 Uhr

Ist Madonna eine herzlose Mutter?

Wieso verweigert Madonna (57) diesen Wunsch? Die biologische Großmutter von Madonnas adoptierter Tochter Mercy möchte die Kleine unbedingt noch einmal sehen – bevor sie stirbt. Nachdem Mercys Mutter 2006 acht Tage nach ihrer Geburt starb, kam sie in ein Waisenhaus.

Ist Madonna eine herzlose Mutter?

Drei Jahre später wurde sie von dem Popstar adoptiert – mit dem Versprechen, regelmäßig in ihre Heimat Malawi zurückzukehren, und dort auch ihre Verwandten zu besuchen. Doch laut ihrer 73-jährigen Oma sei das nie passiert. „Madonna hat keinen Kontakt zu mir und ich kann nicht verstehen, warum“, klagte die Frau namens Lucy Chekechiwa gegenüber ‚The Mirror‘. „Sie kommt mit Mercy nach Malawi, aber nicht, um mich zu sehen. Wieso nicht? Der Schmerz sitzt tief in meinem Herzen. Ich bin alt und krank, alles könnte passieren. Ich möchte sie sehen, bevor es zu spät ist.“ Die gebrechliche Frau lebt in einer Lehmhütte, 65 Kilometer von Malawis Hauptstadt Blantyre entfernt.

Mehr zu Madonna: Urteil in Urheberrechtsklage wegen „Vogue“-Hit

„Ich bitte Madonna darum, mich Mercy das nächste Mal sehen zu lassen“, flehte sie. „Bitte, bring‘ meine Enkeltochter zu mir.“ Die gesamte Familie von Mercy behauptet, keinen Kontakt mehr zu der heute Zehnjährigen zu haben. Ein Sprecher der Künstlerin erklärte jedoch: „Mercys Vergangenheit oder ihr Erbe wurden nie vor ihr versteckt und sie besucht Malawi jedes Jahr, um mehr über ihre Wurzeln zu erfahren, sowie Freunde und Familie zu besuchen.“

Foto: Apega/WENN.com