Sonntag, 05. Juni 2016, 10:08 Uhr

Kesha wehrt sich gegen Hasskommentare

Kesha lässt sich nichts mehr gefallen. Die vergangenen Monate waren nicht einfach für die Sängerin – doch mitten im immer noch andauernden Rechtsstreit mit ihrem Produzenten Dr. Luke, der sie vergewaltigt haben soll, scheint sie auch zu neuer Stärke gefunden zu haben.

 Kesha wehrt sich gegen Hasskommentare

Ein Instagram-User bekam das nun zu spüren: Nachdem er offenbar einen verletzenden Kommentar gepostet hatte, meldete sich die 29-Jährige schlagfertig zurück: „Ich habe mitbekommen, dass du mich sehr gerne wissen lassen möchtest, dass ich hässlich bin, und außerdem eine Hure. Nun, ich verstehe, dass das deine Meinung ist, aber ich widerspreche. Ich bin nicht perfekt, aber ich bin verdammt noch mal magisch. Und außerdem bin ich tatsächlich keine Hu**“, schrieb die ‚Tik Tok‘-Interpretin unter ein Foto, das sie von hinten und nur spärlich bekleidet zeigt.

Mehr: Kesha will etwas klarstellen

Ein von Kesha (@iiswhoiis) gepostetes Foto am

„Jemanden zu mobben, der mit seinen körperlichen Problemen an die Öffentlichkeit gegangen ist, ist ziemlich gemein. Gott sei dank befinde ich mich gerade an einem Punkt in meinem Leben, an dem ich mich stark genug fühle, deinen fiesen Kommentar anzusprechen, anstatt mich von ihm zerstören zu lassen. So. Im Namen all derer, die mit ihrem Körper Probleme haben: HÖR DAMIT AUF. Mein Körper ist nicht dein Problem. Zum Abschluss: Küss‘ meinen magischen, unvollkommenen Ars***.“

Foto: WENN.com