Sonntag, 05. Juni 2016, 18:16 Uhr

Paul McCartney wußte nichts von seinem Hit mit der Micky-Mouse-Stimme

Paul McCartney wusste nichts von seinem Hit. Der legendäre Musiker landete Anfang 2015 gemeinsam mit Kanye West und Rihanna einen Riesenerfolg mit der Single ‚FourFiveSeconds‘ – doch dass er daran überhaupt mitgewirkt hatte, war dem 73-Jährigen zunächst gar nicht bewusst.

Paul McCartney wußte nichts von seinem Hit mit der Micky-Mouse-Stimme

„Ich habe einen Anruf bekommen, jemand meinte: ‚Kanye würde gerne mit dir arbeiten'“, so der ‚Beatles‘-Star. „Also haben wir ein paar Tage zusammen abgehangen und er hat alles aufgenommen, was wir gemacht haben. Danach dachte ich, dass wir nur eine gute Zeit und viel gequatscht hatten. Dann hatte ich plötzlich diese Rihanna-Platte in meiner Post und ich dachte mir: ‚Toll!‘. Aber ich musste [Kanye] anrufen, und ihn fragen, was das mit mir zu tun hatte. Kanye sagte: ‚Nun, das ist deine Gitarre‘. Ich habe es nicht erkannt, weil sie es beschleunigt hatten. Und in der Mitte ist so eine Micky-Maus-Stimme, das bin ich auch. Ich mochte das wirklich.“ Der Künstler war auch bei Wests kontroversem Track ‚All Day‘ beteiligt. „Einige meinten zu mir: ‚Du kannst damit nicht in Verbindung gebracht werden. Das ist rassistisch'“, verriet McCartney im Interview mit dem ‚Q Magazine‘.

Mehr: Paul McCartney goes electro: Remix von Timo Maas & James Teej

„Ich entgegnete: ‚Nun, ich habe nur die Musik beigesteuert, Kanye ist für den Text verantwortlich, ich habe damit also nichts zu tun.‘ Aber ich muss gestehen, dass ich versucht war, zu sagen: ‚Ja, das sind meine Texte‘. Nur um für Wirbel zu sorgen.“

Foto: WENN.com