Montag, 06. Juni 2016, 20:44 Uhr

Sylvester Stallone: Eine Ehre, ihn gekannt zu haben

Sylvester Stallone bezeichnet es als ein Privileg, Muhammad Ali gekannt zu haben. Der 69-jährige Schauspieler zollt dem berühmten Boxer Tribut, der die Inspiration für den Charakter Apollo Creed in den ‚Rocky‘-Filmen war.

Sylvester Stallone: Eine Ehre, ihn gekannt zu haben

Auf ‚Instagram‘ teilte Stallone eine Reihe alter Fotos und Videos von sich und Ali. Zu einer Aufnahme bei der ‚Oscar‘-Verleihung 1977 schrieb er: „Fantastischer Mann, den ich gut kenne nlernen durfte… Er war der wahre Apollo Creed.“ Stallone vervollständigte seine Erinnerungen mit einem Foto ihrer ersten Begegnung und schrieb: „Und schließlich unser erstes Treffen, bei dem der Champion mir einen leichten Klaps in den Magen verpasste… Ein unglaublicher Menschenfreund. Ein Privileg, ihn gekannt zu haben!!“ Die Boxlegende Muhammad Ali war am vergangenen Freitag (3. Juni) im Alter von 74 Jahren an einem septischen Schock gestorben. Neben Sylvester Stallone würdigten in den vergangenen Tagen viele Persönlichkeiten aus dem Sport- und Showbusiness den ehemaligen Boxer.

Darunter auch der Ex-Wrestler Dwayne ‚The Rock‘ Johnson. „Ali hat mich und Generationen auf der ganzen Welt dazu angeregt, hungrig auf Erfolg zu sein und so hart zu arbeiten, wie es geht, um so gut zu werden, wie es geht. Und sicherzustellen, dass kein Tag vergeht, an dem du nicht das Beste getan hast, um die Welt zum Lachen zu bringen und dich gut zu fühlen“, schrieb Johnson. „Fühlt euch inspiriert. Und egal, wie schwer die Zeiten gerade sind, es gibt immer Hoffnung für morgen.“

Foto: WENN.com