Dienstag, 07. Juni 2016, 18:10 Uhr

Amber Heard simste die Wahrheit: "Die Backups sind authentisch"

Amber Heards SMS sind authentisch, wie jetzt ein Technik-Spezialist bestätigte. Laut eines Statements des Computer-Spezialisten Kevin Cohen seien die Text-Nachrichten zwischen Depps Assistenten Stephen Deuters und Amber Heard im Jahr 2014 hinsichtlich der Gewalt in ihrer Ehe authentisch gewesen.

Amber Heard simste die Wahrheit: "Die Backups sind authentisch"

„Am Sonntag (5. Juni) wurde ich darum gebeten, die iPhone Backups von Amber Heard zu untersuchen. Das war ihre normale Vorgehensweise, um ihr iPhone zu synchronisieren“, verriet Cohen dem ‚People‘-Magazin. „Die Backups sind authentisch.“ Wie ‚Radar‘ kürzlich berichtete, habe Depps Assistent angeblich nichts von Gewaltakten innerhalb der Ehe von Depp und Heard und habe auch nie so etwas behauptet. Des weiteren behauptete er, die SMS seien stark verfälscht worden und er habe nie mit Heard über derartige Gewalt gesprochen.

Mehr zu Johnny Depp: Filmdreh-Abbruch wegen Ehe-Streits?

Es scheint, als wollte Deuters sich mit den Texten für das Verhalten seines Bosses entschuldigen. „Es tut ihm unheimlich leid und er weiß, dass er etwas falsch gemacht hat. Er will es ab jetzt besser machen“, hieß es in einem der (wie nun bestätigt) authentischen Texte. (Bang)

Foto: WENN.com