Dienstag, 07. Juni 2016, 21:25 Uhr

Wurde Amber Heard schon länger misshandelt?

Amber Heard soll angeblich schon oft von Johnny Depp verletzt worden sein. Heards angeblich bester Freundin iO Tillett Wright ist nun der Kragen geplatzt. Nach dem öffentlichen Rosenkrieg des Paares hatte die Fotografin nun im Netz einen regelrechten Wutausbruch.

Wurde Amber Heard schon länger misshandelt?

Am Montag postete sie auf Twitter: „Alles Quatsch. Ich habe genug. Ich sah die Verletzungen. Sehr oft. Und die geschwollene Lippe. Und die Schnittverletzung am Kopf.“ Hinzu fügte sie auch noch ein Foto von Heard, auf dem ihre Verletzungen zu sehen sind. „Wie viele Beweise muss eine Frau noch vorlegen?! Sie hat Fotos, SMS, Zeugen und hat eine einstweilige Verfügung eingereicht.“ Weiter tobte sie: „Diese Art, Opfern die Schuld zu geben, macht mich krank. Ich war an dem verdammten Telefon, als er sie geschlagen hat. Ich hörte sie schreien. Das werde ich bezeugen. Hier und vor Gericht. Unter Eid.“

Das Paar, das sich letztes Jahr im Februar das Ja-Wort gab, hatte ein „friedliches Gespräch“ über den Tod von Depps Mutter, als der Schauspieler sich angeblich in etwas hinein steigerte, was nicht einmal wahr war, und plötzlich änderte sich sein Benehmen. Daraufhin rief das Paar Wright an, wie der ‚Daily Mirror‘ berichtete. Sie hörte die Schreie im Hintergrund und verständigte den Notruf.

Mehr zu Amber Heard: Selbst wegen häuslicher Gewalt festgenommen?

Als die Polizei ankam, wurden zwar keine handfesten Beweise für eine Straftat festgestellt, doch zwei Tage nach diesem Zwischenfall reichte Heard die Scheidung ein. Depps Freunde verteidigten den Schauspieler gegen die bestehenden Vorwürfe. Ein Pressesprecher betonte kürzlich: „Aufgrund der Kürze dieser Ehe und dem tragischen Verlust seiner Mutter wird Johnny kein Statement zu den Gerüchte, falschen Informationen und Lügen über sein Privatleben abgeben. Hoffentlich wird die Auflösung dieser Ehe schnellstens durchgeführt.“

Foto: WENN.com