Mittwoch, 08. Juni 2016, 17:47 Uhr

In Meryl Streep steckt hier ein echter Kerl: Donald Trump

Hollywoodstar Meryl Streep (66) spielte am Montag Abend (6. Juni) beim ‚Shakespeare in the Park Public Theatre Gala’-Event in New York die Rolle ihres Lebens. Die dreifache Oscar-Gewinnerin hatte sich nämlich bei ihrem Überraschungsauftritt mit einem Fatsuit und orangener Gesichtsfarbe als US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump (69) verkleidet.

Mit den für diesen typischen gespitzten Lippen und dem hängenden Bauch sah Miss Streep dem umstrittenen Republikaner dann auch fast zum Verwechseln ähnlich. Clips ihrer lustigen Imitation zeigen die 66-Jährige, eine bekennende Hillary-Clinton-Anhängerin, im Duett mit ihrer Schauspielkollegin Christine Baranski (64). Beide performen dabei den Song ‚Brush Up Your Shakespeare’ aus Cole Porters Musical ‚Kiss Me, Kate’. Natürlich verstellte die 66-Jährige auch ihre Stimme, um ihre Performance als Trump noch überzeugender rüberzubringen.

Das Witzige: im Lied geht es um Ratschläge, wie man eine Frau kennenlernt. Nachdem der Präsidentschaftskandidat bei Frauen deutlich weniger beliebt zu sein scheint, wie bei Männern, zielte der Text darauf, wie dieser weibliche Wähler gewinnen könnte.

In Meryl Streep steckt hier ein echter Kerl: Donald Trump

Mehr zu Meryl Streep: Sieben Dinge, die man noch nicht kannte

Dem britischen ‚Telegraph’ zufolge soll der Auftritt beim Publikum auch gut angekommen sein. Oskar Eustis, künstlerischer Leiter des ‚Public Theatre’ verriet dazu gegenüber dem Blatt: „[Die Imitation] war von Anfang bis zum Ende Streeps Idee.“ Sie wäre auch vollkommen überzeugt davon gewesen, es richtig gut machen zu können.

Jetzt fehlt wohl nur noch Donald Trumps Antwort auf diese unverschämte „Provokation“ der Schauspielerin…(CS)