Mittwoch, 08. Juni 2016, 15:10 Uhr

Steven Gätjen präsentiert erstaunliche Leistungen in zwei Shows

Mit „Deutschlands Superhirn“ lädt erstmals Steven Gätjen am Donnerstag, 9. Juni, und Donnerstag, 23. Juni 2016, jeweils 20.15 Uhr, zur Suche nach den intelligentesten Köpfen des Landes ein.

Steven Gätjen präsentiert erstaunliche Leistungen in zwei Shows

In zwei neuen Folgen der Show-Reihe treten Kandidaten mit besonderen Gedächtnisleistungen und erstaunlichen Fähigkeiten im Wettstreit gegeneinander an, um den Titel „Deutschlands Superhirn“ zu gewinnen. In der ersten Folge behauptet der 38-jährige Kölner Tanzlehrer Helge Rühs, dass er 50 verschiedene Tänze nur am Hören der Schritte erkennen kann (Fotos unten). Aneska Heidemüller (14) und Max Kier (12) wollen als Gedächtnisspezialisten blind und simultan drei Bretter des Logikspiels „Mastermind“ in nur fünf Versuchen lösen. Insgesamt gibt es bei diesem Spiel mehr als 1000 Lösungsmöglichkeiten. Zudem wird sich der deutsche Gedächtnismeister Johannes Mallow (34) in 90 Minuten unterschiedliche Flugrouten von 100 Passagieren merken, die er erst kurz vor der Sendung kennen gelernt hat.

Steven Gätjen präsentiert erstaunliche Leistungen in zwei Shows

Nur wer seine Aufgabe erfolgreich und ohne Fehler bewältigt, darf sich am Ende der Show der Wahl zu „Deutschlands Superhirn“ stellen. Das Publikum entscheidet, wer das Preisgeld mit nach Hause nimmt. Moderator Steven Gätjen wird dabei von Gedächtnisweltmeisterin Christiane Stenger unterstützt, die als Superhirn-Expertin spielerisch erklärt, worauf es bei den Gedächtnisleistungen ankommt.

Die zweite Ausgabe der Show wird am Donnerstag, 23. Juni, 20.15 Uhr, ausgestrahlt. „Deutschlands Superhirn“ ist eine Entwicklung von Endemolshine, Herr P. und dem ZDF. Das Format feiert auch international Erfolge in Spanien, Italien, Südamerika, China und seit Neustem auch in den USA.

Steven Gätjen präsentiert erstaunliche Leistungen in zwei Shows

Fotos: ZDF/Max Kohr