Donnerstag, 09. Juni 2016, 20:34 Uhr

Brooklyn Beckham als eleganter Coverboy der italienischen „Vogue“

Brooklyn Beckham (17), ältester Spross von Ex-Fußballer David (41) und Designerin Victoria Beckham (42), macht seinem Vater immer mehr Konkurrenz. Auf dem neuesten Cover der italienischen ‚L’Uomo Vogue’ posiert der Freund von Schauspielerin Chloe Grace Moretz (19) nämlich ganz cool und gentlemanlike in einem eleganten Smoking mit Hut.

Brooklyn Beckham als eleganter Coverboy der italienischen „Vogue“

Ein weiteres Bild des umstrittenen Fashion-Fotografen Terry Richardson (50) zeigt den Teenie-Star nicht weniger modisch mit schickem Anzug und lässig über den Arm geworfenen Mantel. Außerdem beweist der 17-Jährige, dass man auch beim Essen von Hähnchenschenkeln richtig cool (mit verspiegelter Sonnenbrille) und elegant (mit Hemd und Krawatte) rüberkommen kann. Kein Wunder also, dass Mama Victoria ihrem Sohn angesichts dieser gelungenen Bilder auf Twitter mitteilte, wie stolz sie auf ihn wäre. Dieser verriet im dazugehörigen Interview, wie hin und her er sich momentan zwischen London und Los Angeles gerissen fühle. Obwohl er seine Heimatstadt in England liebe, empfinde er auch eine Verbundenheit mit L.A., weil da seine Freundin zuhause ist.

Gegenüber der Mode-Zeitschrift erklärte er: „Es fällt mir wirklich schwer, mich für eine Stadt zu entscheiden. Es ist 50/50.“ Zudem verriet der Spross der Beckham-Familie auch, dass seine disziplinierte Arbeitseinstellung auf seinen Eltern beruhe: „Sie haben mir beigebracht, Menschen so zu behandeln, wie man selbst behandelt werden möchte. Und man dürfe niemals aufgeben, eine gute Arbeitsmoral haben und immer bescheiden sein.“

Brooklyn Beckham als eleganter Coverboy der italienischen „Vogue“

Mehr: Brooklyn Beckham kriegt einen bemerkenswerten Job

Das sind doch äußerst erwachsene Worte für einen 17-Jährigen. Zudem sei es für ihn nicht immer einfach gewesen, mit seinem berühmten Vater verglichen zu werden: „Als ich noch Fußball spielte, haben eine Menge Leute jeden Schritt von mir beobachtet. […] Ich musste härter als jede einzelne Person arbeiten und mich noch um einiges mehr beweisen.“ Das Leben als Kind berühmter Eltern hat also offensichtlich nicht nur die Sonnenseiten, wie es mögliche Vorurteile oft vermuten lassen. (CS)

Fotos: WENN.com, Vogue