Donnerstag, 09. Juni 2016, 18:45 Uhr

Tom Wlaschiha dreht Familienkomödie "Eltern lügen besser"

Wie soll das gehen – auf der einen Seite die Anforderungen im Job möglichst 150-prozentig erfüllen, auf der anderen sich um die Kinder kümmern und eine prima Ehe führen? Um dieses Dilemma der modernen Frau geht’s in der Komödie „Eltern lügen besser“.

Tom Wlaschiha dreht Familienkomödie "Eltern lügen besser"

Die Hauptrollen spielen Fernsehpreis-Trägerin Silke Bodenbender und „Game of Thrones“-Star Tom Wlaschiha. Entwickelt wurde der Film von Katja Kittendorf („Die Pfefferkörner“, „Ein Schnitzel für alle“) und Maria von Heland („Die Sterntaler“, „Göttliche Funken“) – das gemeinsame Buch setzt Maria von Heland vom 8. Juni bis zum 8. Juli in Hamburg in Szene. Das Erste wird die Produktion, die im Auftrag der ARD Degeto und des NDR entsteht, voraussichtlich im kommenden Jahr zeigen.

Mehr: Tom Wlaschiha im Land der Dinosaurier – Das Interview

Im Mittelpunkt der Komödie steht Nina (Silke Bodenbender). Sie liebt ihre kleine Familie und brennt für ihren Job als Architektin. Als sie nach der Elternzeit zur Arbeit zurückkehrt, kann sie das Büro mit einer genialen Idee vor der Pleite retten. Einziger Haken: Ihre Auftraggeberin Lene Müller zu Waldstedtten (Nina Petri) hält nichts von arbeitenden Müttern. Daraufhin behauptet Nina, sie sei Single und mit ihrer Arbeit verheiratet. Von ihrem Mann Torsten (Tom Wlaschiha) bekommt sie keine Hilfe: Er macht gerade das Abitur nach und empfindet Ninas Traumjob als Bedrohung für die Familie. In der Not gibt Nina ihn als ihren Bruder aus und engagiert für ihre beiden Kinder Ella (Iva Ljuba Simic) und Piet (Ben Leonard Arendt) heimlich die Miet-Oma Irmgard (Petra Kelling). Zwischen Lüge und Erfolg nimmt Ninas Leben so viel Fahrt auf, dass sie bald nicht mehr die Notbremse findet.


Foto: NDR/Gordon Timpen