Freitag, 10. Juni 2016, 11:37 Uhr

Jake Gyllenhaal: "Es ist wundervoll, allein zu sein, traurig, einsam zu sein"

Jake Gyllenhaal ist Hollywoods Mann für die unbequemen Rollen: Er ist bekannt für die Darstellung gebrochener Figuren, oft sind es junge Männer mit Depressionen oder einer gestörten Realitätswahrnehmung.

Jake Gyllenhaal: "Es ist wundervoll, allein zu sein, traurig, einsam zu sein.“

In seinem neuen Film, dem Drama „Demolition“ (ab 16. Juni im Kino), spielt er einen Investmentbanker, der den Unfalltod seiner Frau verarbeiten muss. Im Interview für die aktuelle Juli-Ausgabe des Männer-Stil-Magazins ‚GQ‘ spricht der 35-Jährige außergewöhnlich offen darüber, wie er selbst mit seelischen Schieflagen umgeht und wie man Schicksalsschläge, Einsamkeit und Verlust übersteht: „Ich glaube, der einzige Weg, sein Leben zu leben, ist, jeden Tag auf seine Gefühle zu hören.“

Mehr: Jake Gyllenhaal musste bei „Demolition“ improvisieren

Jake Gyllenhaal: "Es ist wundervoll, allein zu sein, traurig, einsam zu sein.“

Viele Menschen haben Angst davor, allein zu sein – Jake Gyllenhaal hingegen sucht das Alleinsein ganz bewusst: „Ich probiere manchmal, mich einfach mit mir selbst ein bisschen hinzusetzen. Nicht zu flüchten, wenn es unangenehm wird – das habe ich versucht, mir beizubringen. Aber: Ich mache das noch viel zu oft, wenn mir ein Gefühl zu hart wird. (…) Es ist wundervoll, allein zu sein, und es ist traurig, einsam zu sein. Aber du musst dich fragen, warum du es bist. Die einzige Heilung, die ich finde, wenn ich einsam bin, ist, ganz bei mir selbst zu sein.“ Um zu sich selbst zu finden, sei es wichtig, dass man sich kein Ziel setzt, so Gyllenhaal: „Ich glaube nicht, dass es so etwas wie ein Ziel geben kann. (…) Wissen Sie, wir wachen jeden Morgen als jemand anderes auf. Es passiert einfach. Wegen der Erfahrungen am Tag davor, wegen unserer Träume, warum auch immer. Deshalb sagt mir mein Gefühl: Es gibt keinen Plan. Ich glaube, wir sollten viel mehr zuhören. Zumindest versuche ich das – so gut ich kann.“

Fotos: 20th Century Fox