Freitag, 10. Juni 2016, 11:04 Uhr

Johnny Depp verscherbelt Kunst wegen Scheidung?

Johnny Depp bereitet sich offenbar auf die Scheidungsschlacht vor. Der Schauspieler versteigert seine mehrere Millionen Euro wertvolle Kunstsammlung. Laut einer Ankündigung des Auktionshauses ‚Christie’s‘ in London möchte der 53-Jährige Werke des Graffiti-Künstlers Jean-Michael Basquiat loswerden.

Johnny Depp verscherbelt Kunst wegen Scheidung?

Über die vergangenen 25 Jahre sammelte der Star neun Gemälde, die nun allesamt unter den Hammer kommen sollen. „Nichts kann die Wärme und Direktheit von Basquiats Poesie ersetzen, oder die eindringlichen Fragen und Wahrheiten, die er liefert“, beschrieb Depp seine Kollektion laut ‚Mirror‘. „Die wunderschöne und verstörende Musik seiner Gemälde, der Missklang seiner Stille, der unsere Sinne attackiert, werden uns alle überleben.“

Mehr zu Johnny Depp: Unterstützung von Tim Burton

Warum der ‚Fluch der Karibik‘-Darsteller seine so geliebte Kunstsammlung loswerden möchte, ist nicht bekannt. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass er sich im Kampf gegen seine Ex Amber Heard rüsten will. Die reichte vor zwei Wochen die Scheidung nach 15 Monaten Ehe ein und erwirkte sogar eine einstweilige Verfügung gegen Depp – angeblich soll er gewalttätig gegenüber ihr gewesen sein. Da das Paar keinen Ehevertrag unterschrieben hatte, könnte die 30-Jährige vor Gericht einige seine Millionen einfordern.

Foto: ANDREA ALEXANDRU/HEPTA/SIPA/WENN.com