Sonntag, 12. Juni 2016, 11:06 Uhr

David Bowie glaubte an Gedankenlesen

David Bowie sagte einst zu Gesangskollegin Laurie Anderson, dass sie Gedanken lesen könne. Die 69-jährige Performance-Künstlerin und Witwe von Lou Reed verriet, dass der ‚Starman‘-Interpret ihre übernatürlichen Fähigkeiten testete, indem er sie zwanzig Bilder malen ließ, während er dasselbe tat.

David Bowie glaubte an Gedankenlesen

Und gleich das erste Bild sah dem von Bowie, der im Januar seiner Krebserkrankung erlag, erstaunlich ähnlich. Anderson erinnerte sich: „David rief mich Mitte der Neunziger an und sagte ‚Du kannst Gedanken lesen‘. Ich antwortete ‚Also, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das nicht kann‘. Er sagte ‚Ich will ein Experiment mit dir machen. Ich rufe dich jeden Tag zu verschiedenen Zeiten an. Leg ein Blatt Papier neben das Fax. Dann legst du das Telefon weg und wir zeichnen beide ein kleines Bild, das wir uns dann zufaxen‘. Das erste Mal, als ich es tat, kam ein Bild aus dem Fax, das genauso aussah wie meines. Wie hoch stehen die Chancen, dass zwei Menschen einen Busch im Vordergrund, ein Haus mit einem Balken, der aus dem zweiten Stock kommt und an dem ein Mann hängt, malen? Die Wahrscheinlichkeit liegt bei null. Null!“

Mehr zu David Bowie: „Es werden bald viele tollen Sachen rauskommen“

Die ‚O Superman‘-Interpretin will eines Tages ein Buch aus Bowies und ihren Zeichnungen machen. Dem Magazin ‚Uncut‘ verriet sie: „Ich habe zwanzig dieser Bilder. Ich werde wahrscheinlich ein Buch daraus machen, ein Gedankenlese-Buch.“

Foto: WENN.com