Dienstag, 14. Juni 2016, 19:53 Uhr

Daisy Ridley: Mutiges Bekenntnis

Daisy Ridley will ihren Leidensgenossinnen helfen. Als die Schauspielerin 15 Jahre alt war, wurde bei ihr Endometriose festgestellt. Diese Krankheit, unter der auch ‚Girls‘-Darstellerin Lena Dunham leidet, sorgt meist für gutartige, jedoch äußerst schmerzhafte Wucherungen auf der Gebärmutterschleimhaut.

Daisy Ridley: Mutiges Bekenntnis

Wie die 24-Jährige nun offenbarte, machte sich ihre Endometriose nun vergangenes Jahr wieder bemerkbar – gerade, als sie ihren Kinofilm ‚Star Wars: Das Erwachen der Macht‘ promotete. „Der Schmerz war zurück (nicht so arg wie früher) und meine Haut war schlimm!“, verriet sie nun in einem Instagram-Post. Zu sehen ist dazu ein Foto von ihr mit Gesichtsmaske. „Ich habe alles versucht: Produkte, Antibiotika, noch mehr Produkte, noch mehr Antibiotika. Aber davon geriet mein Körper noch mehr durcheinander.“ Dann habe sie allerdings herausgefunden, dass sie polyzystische Eierstöcke habe – bei dieser hormonelle Erkrankung (POC) kommt es unter anderem zu erhöhten Werten an männlichen Geschlechtshormonen und dadurch auch zu Akne.

Mehr zu Star Wars: Daisy Ridley ist nicht zu bremsen

„Ich hasse es eigentlich, Make-Up zu tragen, doch im Moment traue ich mich nicht, das Haus ohne zu verlassen“, gab Ridley zu. Dennoch sei Fortschritt zu beobachten: „Mit Hilfe eines Dermatologen und durch den Verzicht auf Milchprodukte (außer mal ein spontanes Eis) und Zucker (noch schlimmer, aber was sein muss, muss sein). Endlich, endlich…“ Mit ihrem offenen Bekenntnis will sie anderen Mädchen mit ähnlichen Symptomen Mut machen: „Zahlt für einen Spezialisten! Lasst eure Hormone testen! Lasst euch auf Allergien testen! Habt die Gefühle eures Körpers im Griff und schert euch nicht darum, dass ihr wie ein Hypochonder klingen könntet!“