Dienstag, 14. Juni 2016, 18:56 Uhr

Joanne K. Rowling ist nach Massaker am Boden zerstört

Joanne K. Rowling trauert um ein Todes-Opfer des Orlando-Massakers. Am Sonntag (12. Juni) hat der Todesschütze Omar Mateen in Orlando in dem Schwulen-Club ‚Pulse‘ das Feuer eröffnet und mit einem Maschinengewehr 49 Menschen getötet und weitere 53 schwer verletzt.

Joanne K. Rowling ist nach Massaker am Boden zerstört

Damit gilt die Schießerei als schlimmste Bluttat in der US-Geschichte. Die ‚Harry Potter‘-Erfinderin J. K. Rowling hat einem der Opfer auf Twitter besonders Tribut gezollt. Sie schrieb: „Luis Vielma hat in den Harry Potter Studios mitgearbeitet. Er war 22 Jahre alt. Ich kann nicht aufhören zu weinen. #Orlando.“ Die Autorin veröffentlichte die Worte mit einem Foto von Vielma in seiner Arbeitskleidung, die eine ‚Gryffindor‘-Krawatte beinhaltete. Außerdem kam ans Licht, dass ein weiterer Universal-Mitarbeiter bei dem tödlichen Angriff schwer verletzt wurde. Rowling postete: „Ich bete für Tony. Meine Gedanken sind bei dir. #LoveIsLove #Orlando.“

Nicht nur die Schriftstellerin, auch andere Prominente schicken ihre Gebete nach Orlando. Rapper Snoop Dogg postete beispielsweise: „Gott, tröste diejenigen, die heute Nacht verletzt wurden.“ Und auch Beyoncé, Topmodel Cindy Crawford, Paris Hilton und Drew Barrymore zollen den Opfern im Netz Tribut. (Bang)

Foto: WENN.com