Dienstag, 14. Juni 2016, 11:19 Uhr

Wer hat etwas gegen Carsten Spengemann?

Carsten Spengemanns Auto wurde offenbar in Brand gesteckt. Der Moderator ist nicht unumstritten, doch damit, dass jemand sein Auto zerstört, hätte er wohl nicht gerechnet. Der 43-Jährige war gerade mit seiner Lebensgefährtin Julie und der Hündin Emma im Wald spazieren.

Wer hat etwas gegen Carsten Spengemann?

Das Auto hatten sie am Waldrand abgestellt. Der Schock war dementsprechend groß, als das Trio zu dem Parkplatz zurückkehrte und sah, dass ihr Audi in Flammen stand. Da ein Passant das Feuer bereits vorher gesehen hatte, war die Polizei bereits verständigt worden. Spengemann selbst hat keine Ahnung, wer hinter dem Angriff stecken könnte, schrieb auf Facebook nur: „Und prompt gehen einem Gedanken durch den Kopf, die mir den Magen umdrehen…Was wäre wenn wir kurz Emma im Auto gelassen hätten…Hoffentlich klärt sich bald alles auf…“ Was uns etwas irritiert: Es gab glasklare Bilder eines bekannten Hamburger Fotoreporters von dem im Flammen stehenden Fahrzeug und einem entsetzten Carsten Spengemann, die die ‚Bild‘-Zeitung als erste veröffentlichte... Der Mann ist ja schnell!

Um Spengemanns Karriere war ruhiger geworden, nachdem der Talkshow-Moderator im Jahre 2003 der Unterschlagung eines Cartier-Rings bezichtigt wurde. Der Richter urteilte, Spengemann müsse 40.000 Euro zahlen, um für die Straftat zu büßen. 2011 hatte er sich als Moderator von ‚Wetten, dass…?‘ beworben, um die Nachfolge von Thomas Gottschalk anzutreten. Das ‚ZDF‘ entschied sich jedoch gegen ihn und für Markus Lanz. Das Ergebnis ist bekannt.

Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com