Freitag, 17. Juni 2016, 16:06 Uhr

Charlie Sheen braucht gar keine Kondome

Charlie Sheen lebt abstinent. Der Schauspieler machte im vergangenen November seine HIV-Erkrankung publik. Nun will er andere davor schützen, sich selbst mit dem Virus anzustecken – indem er für eine neue Kondommarke wirbt. Er selbst braucht die Verhüterli dagegen aktuell nicht.

Charlie Sheen braucht gar keine Kondome

„Ich date gerade nicht“, offenbarte der Star bei einer Pressekonferenz von ‚Lelo Hex‘, besagter Kondommarke, in London. „Ich verbringe viel Zeit mit meiner Familie. Aktuell könnte ich nicht mal in einem Frauengefängnis mit einer Handvoll Kondome flachgelegt werden. Ich habe nicht gerade einen guten Anmachspruch: ‚Hey, ich habe HIV – hast du später schon was vor?‘.“ Mit seiner neuen Verpflichtung will er anderen nahelegen, Verantwortung zu übernehmen. „Es ist nun mal wie ist ist, ich will gar nichts verherrlichen“, so der einstige ‚Two and a Half Men‘-Darsteller.

Mehr zu Charlie Sheen: Nie mehr vor den Altar?

„Aber es ändert die Herangehensweise, es geht nicht mehr länger nur um meine Interessen, es geht um die andere Person. Es geht darum, sie zu beschützen, offen zu sein und Verantwortung zu zeigen.“ Und auch wenn andere nicht unbedingt das Bett mit ihm teilen wollen – das Interesse an dem 50-Jährigen habe nicht abgenommen. „Das ist eine seltsame Kombination, die Leute wollen immer noch sein wie ich, oder an meinem Leben teilhaben“, erklärte Sheen. „Aber da gibt es dieses kleine Detail, von dem sie lieber nichts mitbekommen wollen. Das können sie, indem sie das hier [ein Kondom] benutzen.“

Foto: Joe Alvarez