Dienstag, 21. Juni 2016, 21:58 Uhr

Muhammad Ali: Beerdigung soll verkauft werden

Filmmaterial von Muhammad Alis Beerdigung steht für eine knappe Million Euro zum Verkauf. Der Boxweltmeister verstarb Anfang dieses Monats im Alter von 74 Jahren in Folge eines septischen Schocks und wurde kürzlich in seiner Heimatstadt Louisville im kleinen Kreise beigesetzt, darunter auch Will Smith und ehemaliger US-Präsident Bill Clinton.

Muhammad Ali: Beerdigung soll verkauft werden

Nun bietet ein angebliches Familienmitglied Filmmaterial der Beerdigung verschiedene US-Medien an. Ein Insider, dem der Kauf des Tapes angeboten wurde, berichtete gegenüber dem ‚Mirror‘: „Es ist widerlich, dass jemand, der behauptet ein Familienmitglied zu sein, sein eigenes Fleisch und Blut hintergeht. Es gibt so viel Warmherzigkeit für ihn [Muhammad Ali] in dieser Welt und das ist nichts, was wir zu Unterhaltungszwecken nutzen würden. Ganz egal für wie viel Geld.“

Mehr zu Muhammad Ali: Enkel Biaggio Ali Walsh wird Profimodel

Der Verkäufer versuchte, seine Identität zu verstecken und gab nur an, ein Familienmitglied zu sein. Das Material zeigt, wie Ali in die Erde gelassen wurde und alle Anwesenden trauern. „Diesen innigen Moment zu verkaufen ist abscheulich. Diese Menschen haben einfach keinen Respekt.“

Foto: Jeff Grossman/WENN.com