Freitag, 24. Juni 2016, 17:50 Uhr

Blake Lively über das Grauen in der Tiefe

Blake Lively hatte noch einmal Glück. Die Schauspielerin hätte sich am Set von ‚The Shallows – Gefahr aus der Tiefe‚ fast die Nase gebrochen, als sie bei einer Unterwasserszene gegen eine Boje stieß.

Blake Lively über das Grauen in der Tiefe

Bei ‚Late Night with Seth Meyers‘ erzählte die Schauspielerin: „Ich hab mich mit meinem Kopf an einer Boje gestoßen, als wir Szenen im Wasser gedreht haben. Und das stand nicht im Drehbuch. Als ich dann wieder hoch geschwommen bin, dachte ich, dass ich entweder ohnmächtig werde […] oder eine richtige ‚Badass‘-Szene haben werde.“ Die Blondine sagte, dass sie sehr froh sei, dass die Szene letzten Endes in den Film aufgenommen wurde. „Weil, wenn du weißt, dass du dir sehr weh getan hast und es sich schlimmer anfühlt, als es aussieht… Also fühlt man sich so: ‚Verdammt, wenn du [als Zuschauer] doch nur wüsstest. Du wärst beeindruckt.'“

Die 28-Jährige Gattin von Hollywood-Schnuckel Ryan Reynolds hat außerdem verraten, dass sie die meisten Action-Szenen selbst gedreht habe. Allerdings habe sie die letzten zwei Wochen des Drehs ein Stunt-Double gehabt – da sie da wohl bereits schwanger war. Lively erklärte: „Sie haben keinen Stunt-Double eingestellt, bis auf die letzten beiden Wochen. Jeden Tag erwarteten mich harte Stunts. Zum Beispiel die Unterwasserszenen. Ich musste im Ozean drehen und war mehr als 200 Meter von der Küste entfernt.“

Blake Lively über das Grauen in der Tiefe

Und darum geht’s: Nancy (Blake Lively) surft alleine an einem einsamen Strand, als sie plötzlich von einem Weißen Hai angegriffen wird. In letzter Sekunde kann sie sich auf einem Felsen im Meer in Sicherheit bringen. Doch obwohl sie nur wenige hundert Meter von der rettenden Küste entfernt ist, wird der Weg dorthin zum ultimativen Willenstest. Ein nervenaufreibender Kampf auf Leben und Tod beginnt…

Mehr: Best Dress of the Day (342): Blake Lively Babybauch-Special

Blake Lively über das Grauen in der Tiefe

Überraschend, abgründig und nervenzerreißend spannend – das hier ist quasi ‚Der Weiße Hai‘ für eine neue Generation! Regie führt Action- und Thriller-Experte Jaume Collet-Serra (‚Non-Stop‘, ‚Unknown Identity‘). Als Produzenten fungieren Lynn Harris, Matti Leshem und Doug Merrifield, das Drehbuch schrieb Anthony Jaswinski, bekannt durch Filme wie ‚Die Herrschaft der Schatten‘, ‚Kristy – Lauf um dein Leben‘, ‚Jasper Park – Ausflug in den Tod‘. Kinostart ist am 25. August.

Blake Lively über das Grauen in der Tiefe

Blake Lively über das Grauen in der Tiefe

Blake Lively über das Grauen in der Tiefe

Fotos: SonyPictures