Freitag, 24. Juni 2016, 9:40 Uhr

Frankie Muniz: Kommt "Malcolm mittendrin" wieder?

‚Malcolm mittendrin‘ könnte wiederbelebt werden. Bryan Cranston spielte in der überaus erfolgreichen Sitcom den überforderten Vater Hal, der nicht mit seinen vier Kindern, nicht mit seiner Frau, aber vor allem nicht mit sich selbst klar kommt.

Frankie Muniz: Kommt "Malcolm mittendrin" wieder?

Im Zentrum der Geschichten steht jedoch Malcolm, gespielt von Frankie Muniz, ein neunmalkluger Schüler, der mehr Feinde als Freunde hat, ohne dass ihn das zu stören scheint. Lange wurde über ein Comeback der Serie gemunkelt, deren letzte Folge bereits vor zehn Jahren ausgestrahlt wurde. Nun hat Cranston selbst verraten, dass die Chancen wohl noch nie so gut standen wie jetzt: „Ich hoffe, dass es passiert. Ich hoffe es wirklich, nur aus dem Grund, weil ich die ganzen Menschen wie verrückt vermisse, auch wenn ich noch mit ihnen in Kontakt bin. Den Jungs geht es großartig und Jane Kaczmarek genießt auch das Leben. Ich hätte Lust drauf.“

Der Schauspieler ist derzeit so erfolgreich wie nie und könnte daher ein gutes Wort bei den Produzenten einlegen. Im Gespräch im Rahmen des ‚Maui Film Festivals‘ spekuliert er weiter: „Es gibt die Möglichkeit, dass wir über die Möglichkeit sprechen wollen, eine Geschichte zu entwickeln, die zehn Jahre nach dem Ende der alten Show spielt. Aber nunja, wir haben mit unseren eigenen Augen gesehen, wie schnell sich das Geschäft verändert. Ich weiß nicht, wie es funktioniert. Ich weiß nicht, wie heutzutage irgendwas funktioniert, aber alles, was ich will ist, die Geschichte zu erzählen und eine großartige Erfahrung zu haben.“

Foto: WENN.com