Freitag, 24. Juni 2016, 11:10 Uhr

Zoe Saldana ist nach Anton Yelchins Tod am Boden

Zoe Saldana leidet unter dem Tod Anton Yelchins. Die Schauspielerin war mit dem Darsteller befreundet, der Anfang der Woche tot aufgefunden wurde. Der ‚Star Trek‘-Mime war in einem Unfall von seinem eigenen Auto zerquetscht worden und im Alter von nur 27 Jahren verstorben.

Zoe Saldana ist nach Anton Yelchins Tod am Boden

Der Grund für den Unfall war ein Konstruktionsfehler seines Jeeps. Allerdings bescheinigt ein Gutachter, dass Yelchin unmittelbar vor seinem Tod nicht gelitten hat. Es haben sich bereits viele Stars zu Wort gemeldet, seine ‚Star Trek‘-Kollegen sagten in Cannes vor wenigen Tagen sogar eine Pressekonferenz für den neuen Film ‚Beyond‘ ab. Auch auf Social Media bekundeten viele VIPs ihre Trauer über den plötzlichen Verlust ihres Freundes und Kollegen. Besonders hart scheint es Zoe Saldana getroffen zu haben, die nach einer Pause erst jetzt die Worte für ihre Trauer fand, indem sie schrieb: „Dein plötzliches und unerwartetes Dahinscheiden hat unser aller Herz gebrochen. Ich bin heute mit einem großen Gefühl der Dankbarkeit aufgewacht, dich als Freund gehabt zu haben. Dein Leben wurde vorzeitig beendet, aber ich werde jedem immer von dir erzählen. Du warst nett, immer da, neugierig, brillant, lustig, bescheiden, ehrlich und ein unleugbares Talent.

Mehr zu Zoe Saldana: „Ich soll aufhören, eine schwierige Zicke zu sein“

Lebewohl Anton, es war eine Ehre, meine Wege mit deinen gekreuzt zu haben.“ Auch Saldana hatte in ‚Star Trek‘ mitgespielt. Auch Regisseur J.J. Abrams gab sich schockiert und schrieb von Yelchin als unglaublichem Talent, dessen Verlust er betrauere. Justin Lin, der den neuen ‚Star Trek‘-Film ‚Beyond‘ inszeniert hat, war schockiert und schrieb, den Schauspieler bereits jetzt unendlich zu vermissen.

Foto: WENN.com