Samstag, 25. Juni 2016, 13:46 Uhr

Adam Lambert: Robyn brachte ihn zum Heulen

Adam Lambert wurde von Robyns Song ‚Eclipse‘ gerettet. Der ‚For Your Entertainment‘-Interpret gibt zu, dass er in Tränen ausbrach, als er den Track nach der Trennung von seiner besseren Hälfte zum ersten Mal hörte.

Adam Lambert: Robyn brachte ihn zum Heulen

Auf die Frage, welcher Song ihn zum Weinen brachte, antwortete Lambert: „Es ist keine ihrer Singles, aber ich erinnere mich daran, dass ich nach dem Song in Tränen ausbrach. Irgendwas daran berührte mich an diesem besonderen Moment. Ich hatte gerade meine Beziehung beendet und ich erinnere mich, dass ich an der Textzeile ‚Da ist eine Sonnenfinsternis in deinem Auge, dort, wo ich einst schien‘ hängen blieb. Sie ist so eine gute Songwriterin.“ Der 34-jährige Sänger, der derzeit mit den ‚Queen‘-Musikern Brian May und Roger Taylor unterwegs ist, hat außerdem eine ganz besondere Beziehung zu John Lennons Song ‚Imagine‘.

Mehr zu Sam Smith und Adam Lambert: Geht da was?

Auf die Frage, welcher Song auf seiner Beerdigung gespielt werden soll, antwortete Lambert dem Magazin ‚NME‘: „Ich weiß nicht, ob es ein Beerdigungs-Song ist, aber er hat etwas Sentimentales. Er ist melancholisch aber nicht zu sehr. Das Lied hat etwas, das größer ist als wir.“ Erst kürzlich hatte der Musiker zugegeben, dass das gemeinsame Touren mit den legendären Musikern von ‚Queen‘ seinem Selbstbewusstsein half: „Ich habe dadurch sehr viel Selbstbewusstsein gewonnen. Die Reaktionen der Öffentlichkeit auf die Konzerte war wundervoll und ich hatte die Chance, mich einem größeren Publikum zu zeigen.“