Sonntag, 26. Juni 2016, 22:57 Uhr

Adele verzaubert Glastonbury: "Ich will nicht mehr gehen"

Zum ersten Mal performte Britenstar Adele am Samstagabend als Headlinerin beim Musikfestival im englischen Glastonbury. Dort begeisterte sie ihre Fans und sang gemeinsam mit ihnen ihre größten Hits.

Adele verzaubert Glastonbury: "Ich will nicht mehr gehen"

Doch zuerst war die „Someone Like You“-Interpretin alles andere als angetan von der Idee, bei dem Festival auf der Hauptbühne – „Pyramid Stage“ gemannt – aufzutreten. Sie hätte Angst gehabt vor einer so großen Menschenmenge und sei sehr nervös gewesen. „In den letzten zwei Tagen bin ich spontan in Tränen ausgebrochen. Im einen Moment war ich wirklich aufgeregt und im nächsten dachte ich es sei das Ende der Welt“, erzählte die 28-Jährige. Am Ende sei sie jedoch begeistert gewesen und wollte die Bühne gar nicht mehr verlassen.

Mehr: Adele schwer angenervt: „Ich bin leibhaftig hier – hört auf zu filmen!“

Adele verzaubert Glastonbury: "Ich will nicht mehr gehen"

Kein Wunder, denn schließlich war das Konzert ein krachender Erfolg. Nicht nur die magische Atmosphäre ihrer Balladen, bei denen mehrere tausend Zuschauer mitsangen, sorgte dafür. Einige Fans machte sie an dem Abend besonders glücklich: So lud sie sogar zwei ihrer Bewunderer auf die große Bühne ein, bevor sie sich schließlich sogar selbst zum Publikum begab und ihnen die Hand reichte.

Adele zeigte sich selbst von ihrem Auftritt sehr bewegt. Sie selbst zeigte begeistert von der Erfahrung auf der Pyramid Stage beim Glastonbury Festival: „Bei Weitem der beste Moment in meinem Leben. Ich wollte nicht kommen und nun will ich nicht mehr gehen.“ (HA)

Foto: WENN.com