Montag, 27. Juni 2016, 15:56 Uhr

Treffen sich Lady Gaga und ein älterer weiser Herr...

Popstar Lady Gaga (30) hatte am Sonntag (26. Juni) die große Ehre, in Indianapolis den Dalai Lama (80) zu treffen. Im Rahmen der jährlichen US-Bürgermeister-Konferenz durfte die Sängerin mit dem geistigen Oberhaupt der Tibeter dann sogar noch eine 20-minütige Frage- und Antwort-Diskussion abhalten.

Ein von Lady Gaga (@ladygaga) gepostetes Foto am

Die Musikerin postete dann auf Facebook und ihrer Webseite gagadaily.com auch einen Clip von dem Event. Dabei sprach sie mit dem 80-Jährigen über die Macht der Freundlichkeit und wie die Welt zu einem mitfühlenderen Platz werden könne. Der ‚Daily Mail’ zufolge hatte die eigentlich als Stefani Germanotta geborene Künstlerin die Fragen zuvor aus den sozialen Medien ausgewählt. Es entwickelte sich dann zu einem Austausch über Freundlichkeit und Hoffnung, der von US-Journalistin Ann Curry (59) moderiert wurde. Natürlich hatte der Popstar ihre Fans zuvor auch an dem Backstage-Treffen mit dem Dalai Lama teilhaben lassen. Davon postete sie nämlich ebenfalls Instagram-Bilder, auf denen sie komplett in Weiß zu sehen ist. Auf einem Foto hält das geistige Oberhaupt der Tibeter dabei liebevoll ihre Hand.

Mehr zu Lady Gaga: Erste Hauptrolle im Remake von „A Star is Born“?

Die Szene kommentierte die Verlobte von US-Schauspieler Taylor Kinney (34) mit einem Zitat des 80-Jährigen, das da lautet: „Hoffnung ist wesentlich, um die Welt am Laufen zu halten.“ Den Bildern und dem Clip der Diskussion zufolge scheinen die beiden jedenfalls auf einer Wellenlänge zu sein. Lady Gaga unterstütze nämlich seine Botschaft und fügte noch ihre eigene hinzu. Demnach sollten die in der Runde anwesenden Bürgermeister mehr mit den jungen Leuten in ihrer Stadt zusammenarbeiten. Dadurch könnten sie dazu beitragen, bei ihnen mehr Freundlichkeit und Mitgefühl zu entwickeln, um so mit den Ungerechtigkeiten der Welt umzugehen. Es bleibt abzuwarten, ob diese Ratschläge auf dafür empfängliche Ohren gestoßen sind…(CS)