Dienstag, 28. Juni 2016, 8:54 Uhr

Ex-No-Angel Sandy Mölling: Glücklich in den USA

Sandy Mölling schätzt ihre neue Heimat. Die Sängerin war vor einigen Monaten in die Vereinigten Staaten von Amerika ausgewandert. Sieben Jahre hatte sie mit ihrem Liebsten Nasri Atweh eine Fernbeziehung geführt, sich aber 2015 endlich dazu entschlossen, zusammenzuziehen und auf dem neuen Kontinent glücklich zu werden.

Ex-No-Angel Sandy Mölling: Glücklich in den USA

Das weiß die Blondine auch sehr zu schätzen, wie sie der Illustruierten ‚Gala‘ gestand: „Ich lebe nun nicht mehr alleine, durch den Umzug in die USA sind wir eine richtige Familie geworden und auch der Papa spielt eine ganz große Rolle. Sieben Jahre Fernbeziehung waren schon schwierig. Irgendwann ging das einfach nicht mehr und dann haben wir beschlossen, dass der geeignete Zeitpunkt gekommen ist.“ Der Trip in ein neues Leben hätte auch ins Auge gehen können, dessen ist sich der ehemalige ‚No Angels‘-Star selbst bewusst: „Ich bin jetzt keine, die blauäugig in die USA geht und denkt, sie wird da eine große Nummer. Dafür gibt es einfach zu viele dort.“

Mehr: Sandy Mölling spielt Eliza Doolittle in „My Fair Lady“

Dennoch waren die letzten Monate für Mölling ein Segen. Im Oktober 2015 war sie zum zweiten Mal Mutter geworden, indem ihr Sohn Noah das Licht der Welt erblickte. Außerdem hatte Mölling ein Kinderbuch veröffentlicht. Es läuft also alles bestens.

In Bad Hersfeld wird sie ab 8. Juli mit Gunther Emmerlich, Ilja Richter, Gertraut Jesserer und einem großartigen Musical-Ensemble in ‚My Fair Lady‘ auftreten. Regie führt Cusch Jung.

Foto: WENN.com