Dienstag, 28. Juni 2016, 20:56 Uhr

Winona Ryder freut sich über ihr Alter und spricht über Johnny Depp

Winona Ryder spielt endlich so alt, wie sie sich fühlt. Die Schauspielerin findet es super, dass sie endlich ihres Alters gerechte Rollen darstellen darf. „Ich weiß, dass es aktuell eine große Diskussion über Altersdiskriminierung gibt“, gab die 44-Jährige im Interview mit ‚Time‘ zu.

Winona Ryder freut sich über ihr Alter und spricht über Johnny Depp

„Ich weiß auch, dass viele Schauspielerinnen gerade eine harte Zeit durchmachen, ich selbst bekomme viele Mutterrollen angeboten. Aber das hat auch etwas Gutes. Endlich kann ich mein tatsächliches Alter spielen, das ist befreiend. Ich will nie mehr das naive Mädchen porträtieren.“ In ihren 30ern war die Akteurin kaum auf der Leinwand zu sehen. „Ich habe mir ein paar Jahre Auszeit gegönnt und dabei nicht erkannt, dass das sehr gefährlich für meine Karriere war“, offenbarte die Ex-Freundin von Johnny Depp.

Mehr: Winona Ryder 20 Jahre jünger Dank Airbrushing?

„Mir wurde ständig gesagt, dass ich weiter arbeiten müsse, um relevant zu bleiben. Als ich dann endlich bereit war, zurückzukehren, dachte ich: ‚Oh, wo sind denn alle?‘ Aber viele Schauspieler haben ihre Höhen und Tiefen.“ Ihr größtes persönliche Tief bildete wohl 2001, als sie beim Ladendiebstahl erwischt wurde. „Es war wirklich wichtig für mich, danach eine Auszeit zu nehmen“, so Ryder. Sie verbrachte viel Zeit in San Francisco und ihrer Familie – und konnte 2010 ein Comeback in dem hochgelobten Drama ‚Black Swan‘ feiern.

Winona äußerte sich auch zum aktuellen Rosenkrieg zwischen Amber Heard und Johnny Depp, mit dem sie von 1989 bis 1993 liiert war, in ‚Time‘ zu Wort: „Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen, die ganz anders war, als das, was erzählt wird. Er war nie, niemals so zu mir. Er hat mich in keiner Weise misshandelt. Ich kenne ihn nur als wirklich guten, lieben, einfühlsamen Kerl, der die Menschen, die er liebt, beschützt.“

Foto: WENN.com