Sonntag, 03. Juli 2016, 11:45 Uhr

Baywatch: David Hasselhoff wollte Pamela Anderson nicht

David Hasselhoff war gegen Pamela Anderson. Die beiden spielten in einer der erfolgreichsten Fernsehserien der Welt, indem sie gemeinsam in ‚Baywatch‘ zu sehen waren und darin zahllosen Menschen das Leben retteten.

Baywatch: David Hasselhoff wollte Pamela Anderson nicht

Doch zu diesem Traumduo wäre es fast nicht gekommen, wäre es nach Hasselhoff gegangen, denn der wehrte sich vehement gegen die berühmte Blondine, wie sich die beiden Produzenten Michael Berk und Douglas Schwartz gegenüber dem amerikanischen ‚Hollywood Reporter‘ erinnern: „David hat gesagt: ‚Ich will dieses Mädchen nicht, das im ‚Playboy‘ war. Kinder schauen sich diese Sendung an.'“ The Hoff hatte auch noch andere Sorgen, denn Anderson hat(te) riesige Brüste. Er sorgte sich, dass die Zuschauer sich nur auf die beiden Rundungen konzentrieren und nicht auf den Inhalt der Show. „Und genau das ist passiert“, resümierte Schwartz.

Mehr zu „Baywatch“: Waschbrettbäuche und Bikinis – Neue Bilder vom Set

Aktuell befindet sich ein Kinofilm von ‚Baywatch‘ in Arbeit (Foto unten). Die Hauptrollen werden aber nicht Hasselhoff und Anderson übernehmen, sondern Dwayne ‚The Rock‘ Johnson und Zac Efron. Als Eye-Candy werden DiCaprios Ex Kelly Rohrbach und Alexandra Daddario zu sehen sein. Hasselhoff wird in einer Gastrolle auftreten. Ob Anderson dabei ist, steht noch nicht fest. Der Film soll 2017 in die Kinos kommen.

Baywatch: David Hasselhoff wollte Pamela Anderson nicht

Fotos: WENN.com, Paramount