Montag, 04. Juli 2016, 16:50 Uhr

Prince bekommt ein ganz besonderes Online-Museum

Princes Internetmuseum ist eröffnet. Nicht nur zu Lebzeiten wurde dem Superstar viel Ehre zu Teil, auch nach seinem Tod erhielt der ‚Purple Rain‘-Star viel Anerkennung. Am heutigen Montag kommt eine ganz besondere Hommage hinzu.

Prince bekommt ein ganz besonderes Online-Museum

Das virtuelle Museum zeigt seine Webseiten der vergangenen 20 Jahre. Prince war für seine Experimentierfreudigkeit und den Einsatz neuer Technologien in der Popmusik bekannt. Er war einer der ersten Künstler, der seine Musik von seiner eigenen Platform aus direkt zum Download bereitstellte. „Wir starten mit 12 von Princes beliebtesten Seiten. Aber nach über 20 Jahren online, veröffentlichte Prince fast 20 verschiedene Seiten, pflegte ein Dutzend verschiedene Social-Media-Auftritte, nahm an unzähligen Internetchats teil und verband sich unmittelbar mit Fans auf der ganzen Welt“, sagte Sam Jennings, der Direktor des Online-Museums, im Gespräch mit ‚Billboard‘.

Mehr zu Prince: Jetzt werden seine Ärzte verdächtigt

„Das Museum ist ein Archiv dieser Arbeit und eine Erinnerung an all das, was er als unabhängiger Künstler mit der Unterstützung seiner dynamischen und engagierten Online-Community erreicht hat.“ Das Museumsprojekt wurde von Princes Weggefährten ins Leben gerufen, die gemeinsam mit ihm an seinen Internetauftritten gearbeitet haben. Jennings fügte hinzu: „Wir sind die Schöpfer, wir sind die Experten. Es ist ein Werk der Liebe, es ist kein Geld geflossen. Es werden keine Downloads verkauft und keine Beiträge für die Mitgliedschaft erhoben. Aber wir haben funktionierende Versionen von fast allen offiziellen Prince Internetseiten.“

Foto: WENN.com