Dienstag, 05. Juli 2016, 9:00 Uhr

Jennifer Lopez arbeitet "im Studio an etwas ganz Besonderem"

US-Sängerin Jennifer Lopez (46, ‚Ain’t Your Mama‘) will mit einem Benefiz-Song Geld für die Opfer und Hinterbliebenen des Attentats von Orlando sammeln. Und damit natürlich auch an einem vorbildlichen Image arbeiten.

Jennifer Lopez arbeitet "im Studio an etwas ganz Besonderem"

Die Latino-Diva arbeite zusammen mit Songwriter und Rapper Lin-Manuel Miranda „im Studio an etwas ganz Besonderem“, schrieb sie nun auf Twitter.
Einen Ausschnitt des Songs mit dem Titel „Love Make the World Go Round“ konnten ihre 36 Millionen Follower auf Twitter schon hören. In dem Videoclip singt Lopez unter anderem davon, dass sie es nicht zulasse, dass sie sich nach der Tragödie verstecken werde – man könne ihr den Stolz nicht nehmen.

Mehr: Best Dress of the Day (343) zum Nachshoppen: Jennifer Lopez in Apricot

Miranda hatte zuvor berichtet, die Einnahmen aus dem Benefiz-Song sollten helfen, langfristig die psychologische Betreuung von Opfern und Angehörigen sicherzustellen. Bei einem Anschlag auf den ‚Pulse‘-Club in Orlando wurden am 12. Juni 49 Menschen getötet und 53 verletzt. (dpa/KT)

Foto: Twitter