Dienstag, 05. Juli 2016, 16:35 Uhr

Kim Gloss wehrt sich: "Ich liebe richtige Männerspiele"

Kim Gloss aka Kim Debkowski wehrt sich gegen ihre Hater. Die Sängerin sieht sich täglich mit fiesen Beschimpfungen und Unterstellungen im Internet konfrontiert. Davon hat die 23-Jährige nun endgültig die Schnauze voll.

Kim Gloss wehrt sich: "Ich liebe richtige Männerspiele"

Auf ihrem eigenen YouTube-Kanal holte sie nun zum Gegenschlag aus – und äußerte sich zum Beispiel zu dem Vorwurf, sie sei eine schlechte Mutter. „Ich kann es nicht mehr hören“, offenbarte die Blondine (auf unserem Foto mit Lover Alexander Beliaikin) gegenüber ihren rund 900.000 Abonnenten. „Das behaupten Leute, die mich gar nicht kennen, nur weil man mich selten im Netz mit meiner Tochter sieht. Wir unternehmen so viel! Der Sohn meines Freundes ist jetzt vier, und wir sind eine richtig schöne Familie.“ Auch dass sie ein arbeitsloses Partygirl sei, stritt sie ab: „Das ärgert mich besonders, denn ich habe immer noch Auftritte als Sängerin. Ich werde viel für Events gebucht und kümmere mich um meine Social-Media-Kanäle – damit verdiene ich mein Geld.“ Aber ja – für ihr Alter habe sie relativ viel an sich rumschnippeln lassen.

Mehr: Kim Gloss will 2016 musikalisch durchstarten

„Brüste, Lippen, Haare – das ist auch in Ordnung, wenn man sich dann besser fühlt“, gab die Ex-Freundin von Rocco Stark zu. „Mehr ist es aber auch nicht!“ Mit dem Alter sei eben auch die Weisheit gekommen: „Jetzt weiß ich, was mir steht und was nicht. Früher war ich alles andere als hübsch.“

Bemerkenswert fanden wir vor allem diesen Satz in ihrem Video: „Das was ihr im Internet seht, ist nicht die reale Welt.“ Ein klassisches Eigentor könnte man sagen. (Bang/KT)

Foto: AEDT/WENN.com