Dienstag, 05. Juli 2016, 17:43 Uhr

Verlosung "Smaragdgrün": Liebes-Achterbahn mit Gideon und Gwen

Seite an Seite begeben sich Gwendolyn (Maria Ehrich) und Gideon (Jannis Niewöhner) auf ihre letzte gemeinsame Mission in die Vergangenheit. Werden sie in ‚Smaragdgrün‘ (Kinostart: 7. Juli) endlich zueinanderfinden?

Verlosung "Smaragdgrün": Liebes-Achterbahn mit Gideon und Gwen

Seit Gwendolyn weiß, dass sie das seltene Zeitreise-Gen besitzt, ist nicht nur ihr Alltag auf den Kopf gestellt. Die unerwartete Herausforderung wurde für sie auch zur Herzensangelegenheit. Mit Gideon weilt sie seit ‚Rubinrot‘ zwischen Höhen und Tiefen in Gegenwart und Vergangenheit. Über die schönsten und herzzerreißendsten Momente der beiden informiert unserer Feature „Liebes-Achterbahn à la Gideon und Gwen: Die Ups & Downs ihrer Beziehung“.

Die erste Begegnung
„Wären Sie so freundlich und würden uns drei Gläser Champagner bringen?“ Der erste Dialog zwischen Gwendolyn (Maria Ehrich) und ihrem zukünftigen Zeitreise-Begleiter hätte nicht bezeichnender sein können. Völlig perplex, dass er sie für eine Bedienstete auf Charlottes (Laura Berlin) Geburtstagsparty hält, erfüllt sie dem vermeintlich arroganten de Villiers-Nachkommen auch noch seinen Wunsch. Das Tollpatsch-Image sitzt, als sie dabei die tatsächliche Angestellte anrempelt, die Gläser zerbrechen und der Champagner ausgerechnet auf Gideons (Jannis Niewöhner) schicken Anzug spritzt. Ein Moment, der sich in die Köpfe aller Gäste eingebrannt hat…

Unverhofft an der Seite von Gideon
Nach drei unkontrollierten Zeitsprüngen steht fest: Gwendolyn – und nicht ihre perfekte Cousine Charlotte – trägt das Zeitreise-Gen in sich. Und schon findet sich Gwen unverhofft an der Seite ihres Zeitreise-Partners. Und dieser kann sich noch genau an den Sekt-Fauxpas von Gwen erinnern: „Mein Anzug ist immer noch in der Wäsche!“ Gwendolyn lässt Gideons Eitelkeit kalt, vielmehr noch kontert sie Gideon, wo sie kann: „Oh, musst du deswegen Jeans tragen? Tut mir wirklich leid.“ Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen den beiden beginnt. Und Charlotte? Jahrelang von der Loge ausgebildet… Sie sieht die Gefahr, neben der Gunst der Loge nun auch noch Gideon zu verlieren. Letzteres lässt sie Gwendolyn direkt spüren und wird ihr gegenüber deutlich: „Hände weg von Gideon!“

Erste gemeinsame Mission
Nach ihrer ersten gemeinsamen Zeitreise landen sie in einer Kirche – der perfekte Ort für eine Beichte: „Du bringst alles durcheinander, wirklich. Charlotte hat verdammt noch mal alles gemacht, was ich ihr gesagt habe.“ Mit Gwendolyn hat Gideon eine eigenwillige, hinterfragende Zeitreise-Partnerin an seiner Seite. Von Anfang an misstraut sie der Loge und weicht von Gideons Ansagen ab. Aber irgendwie ist Gideon von ihr angetan. Und schnell schlägt sein zunächst herablassender Ton in Avancen um: „Nun Miss Shepherd, haben Sie irgendetwas zu beichten, irgendwelche unzüchtigen Gedanken in der letzten Zeit?“.

Verlosung "Smaragdgrün": Liebes-Achterbahn mit Gideon und Gwen


klatsch-tratsch.de verlost je 3 Fanpackages inklusive:
1x DVD Doppelamaray aus Teil 1+2, 1 Filmposter, 1×2 Kinotickets

Um teilnehmen zu können, mußt Du Fan unserer Facebook-Seite oder unserer Twitter-Seite sein!
Schreib uns bis zum 10. Juli 2016 in einer Mail Deinen Facebook- oder Twitter-Namen und im Betreff bitte „Smaragdgrün“

Deine Mail geht an: gewinnspiel@klatsch-tratsch.de
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt.


Verlosung "Smaragdgrün": Liebes-Achterbahn mit Gideon und Gwen

Zwischen Leben und Tod
Wieder in der Vergangenheit, diesmal auf dem Rückweg von einem Besuch beim Grafen, werden Gwen und Gideon plötzlich in ihrer Kutsche angegriffen. Trotz Gideons Verbot klettert Gwen aus der Kutsche, ersticht den Angreifer und rettet ihm so das Leben. Wenig später avanciert auch Gideon zum Lebensretter, als er die völlig unterkühlte Gwen nach ihrem gemeinsamen Versuch, den Inhalt der Prophezeiung herauszufinden, gegen den Widerstand der Wächter zum Doktor trägt und sie so vor dem Tod bewahrt. Diese beiden lebensbedrohlichen Situationen übermannen ihre Gefühle und fast kommt es zum ersten Kuss…

Auf Wolke 7
Danach steht dem Glück nichts mehr im Wege – vorerst: Im rubinroten Kleid tanzt Gwen mit Gideon auf deren Ball. Die zwei können gar nicht voneinander lassen und auch wenn sie ihn nach wie vor für einen „Besserwisser, Kampfmaschine, Herzensbrecher, Klugscheißer (und) […] arroganten Kotzbrocken“ hält, findet sie ihn auch „verdammt sexy“. Und doch erfährt die junge Liebe ihre erste Zerreißprobe, als es so aussieht, dass sich etwas zwischen Charlotte und Gideon anbahnt. Eingeschnappt rauscht Gwen in die Vergangenheit ab und als Gideon ihr mit den Worten, „Ihre Cousine vermag es nicht alle meine Bedürfnisse zu stillen“, folgt, landen sie schließlich fast nackt vor Mr. George (Rüdiger Vogler) in der Gegenwart.

Verlosung "Smaragdgrün": Liebes-Achterbahn mit Gideon und Gwen

Kurzes Glück
Und doch häufen sich Missverständnisse zwischen den beiden Verliebten. Gideon lässt Gwendolyn für eine SMS seines Bruders Raphael (Lion Wasczyk) eiskalt stehen. Enttäuscht folgt sie dem Rat ihrer besten Freundin Leslie (Jennifer Lotsi) und lässt Gideon zappeln. Eine vertraute Umarmung zwischen Gwen und Paul de Villiers (Florian Bartholomäi) machen das Liebeschaos perfekt. Kurz darauf wird Gideon niedergeschlagen. Eifersüchtig und überzeugt, von Gwen in eine Falle gelockt worden zu sein, bereitet Gideon dem kurzen Glück wenig später ein Ende: „Du tanzt mir die ganze Zeit auf der Nase herum und dafür bin ich verdammt nochmal nicht zu haben.“ Während die aufgelöste Gwen sich mit Eis und dem Trost ihrer besten Freundin behilft, nutzt Charlotte die Chance, Gwen bei Gideon schlecht zu machen: „Denk bloß nicht, dass du etwas Besonderes für sie bist. Die hatte in der Schule schon einige Typen durch. (…) Besonders, wenn sie betrunken ist.“

Verlosung "Smaragdgrün": Liebes-Achterbahn mit Gideon und Gwen

Doch die wahre Liebe?
Gwendolyn und Gideon erfahren unabhängig voneinander, dass Lucy (Josefine Preuß) und Paul (Florian Bartholomäi) Gwens Eltern sind: Während Gwens bisherige Welt zusammenbricht, weiß Gideon nun, dass seine Eifersucht auf Paul unbegründet war. Er findet die aufgelöste Gwen, kämpft um ihr Vertrauen und gesteht ihr endlich, dass er sie liebt. Der Besuch beim Grafen wirft die junge Liebe abermals zurück. Der Graf von St. Germain (Peter Simonischek) betont hinterhältig, wie gut Gideon seine Aufgabe doch gemeistert habe, indem er seine Verliebtheit vorgetäuscht und Gwen so für die Belange des Grafen gefügig gemacht hat. Und schließlich gesteht Gideon vor Gwendolyn auch noch ein, diesen Auftrag tatsächlich erhalten zu haben. Gwen ist am Boden zerstört: War sein Liebesgeständnis nur gespielt? Wem kann sie noch vertrauen?

(Smaragd-)Grün, die Farbe der Hoffnung?
In Tante Maddies Vision wird die Liebe zum Rätsel der Prophezeiung: „Ein Herz aus Rubin. Ein Löwe stößt es mit seiner Tatze herab. Es zerspringt in Hunderte von kleinen Stücken.“ Wird die Liebe zwischen den beiden auch die neuesten Herausforderungen überstehen? Im großen Finale der Edelstein-Trilogie (SMARAGDGRÜN, ab 7. Juli im Kino) begeben sich die beiden Zeitreisenden auf ihre letzte gemeinsame Mission in die Vergangenheit – mit rauschenden Ballnächten, wilden Verfolgungsjagden und jeder Menge Herzklopfen. Und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann…

Fotos:  Concorde