Mittwoch, 06. Juli 2016, 12:13 Uhr

Oscar Pistorius: Das Urteil ist gefallen

Oscar Pistorius wurde zu sechs Jahren Haft verurteilt. Der ehemalige Sprintstar hat heute das Strafmaß für den Mord an seiner Freundin Reeva Steenkamp im Februar 2013 erfahren. Richterin Thokozile Masipa verkündete heute Morgen, dass der 29-Jährige für sechs Jahre hinter Gittern müsse.

Oscar Pistorius: Das Urteil ist gefallen

Wie sie laut ‚Guardian‘ erläuterte, habe es „bedeutende und triftige Gründe“ gegeben, um nicht das Mindeststrafmaß für Mord von 15 Jahren zu verhängen. So sei das Gericht der Überzeugung, dass Pistorius seine Freundin nicht absichtlich getötet habe. Zudem habe er sofort versucht, Wiederbelebungsmaßnahmen zu ergreifen und zeige sich heute „ehrlich reumütig“. Das habe die belastenden Fakten überwogen – zum Beispiel, dass er vier Mal geschossen habe, obwohl er wusste, dass da eine Person im Badezimmer sei.

Sein Team wolle nach jetzigem Stand nicht gegen das Urteil vorgehen. Prozessbeobachter gehen davon aus, dass der Sportler, der bereits zehn Monate seiner Strafe abgesessen hatte, nicht die vollen sechs Jahre im Gefängnis bleibe müsse. Bei guter Führung könne er durchaus bereits nach zwei Jahren unter Auflagen wieder auf freiem Fuß sein. Sein Verteidiger Andrew Facett erklärte, er werde zwischen „der Hälfte und zwei Dritteln der Strafe“ absitzen und könne danach beantragen, die Reststrafe zur Bewährung aussetzen zu lassen. (Bang/KT)

Foto: ITV/WENN.com