Donnerstag, 07. Juli 2016, 20:27 Uhr

Magic Johnson: Sohn EJ Johnson flaniert mit 80kg weniger im Transenlook

Earvin ‚Magic’ Johnson (56) kann wohl als Abbild eines „richtigen“ Mannes bezeichnet werden: Der ehemalige NBA-Basketballspieler ist mit seinen 2,06 Metern Größe und muskulöser Figur eine imposante Erscheinung.

Magic Johnson: Sohn EJ Johnson flaniert mit 80kg weniger im Transenlook

EJ Johnson (23), Sohn der sportlichen Legende, muss sich da also schon einiges einfallen lassen, um irgendwie doch noch hervorzustechen. Und da hat dieser ganz offensichtlich seine Nische „in der Unterhaltung und Mode“ gefunden, wie er in einem Interview verriet. Seit 2014 spielt er in der US-Reality-Serie ‚#Rich Kids Of Beverly Hills’ mit, die beim Entertainmentsender ‚E!’ läuft. Und der Name ist da ganz offensichtlich auch Programm. Die Zuschauer dürfen nämlich das extravagante Leben ein paar überreicher Mittzwanziger aus Beverly Hills mitverfolgen, die von Beruf hauptsächlich Sohn oder Tochter sind.

Deren Leben dreht sich dann auch vorwiegend um die wirklich wichtigen Dinge, nämlich das ausgiebige Luxus-Shoppen und Party machen an den nobelsten Plätzen. Und ganz wichtig: mit den neuesten Errungenschaften und ach so wichtigen Erlebnissen muss natürlich auch gleich in den sozialen Netz geprotzt werden. EJ Johnson darf sich also ganz stolz ein Teil dieser „reichen Kinder von Beverly Hills“ nennen und hat dieses Leben ganz offensichtlich auch schon mehr als verinnerlicht. Wozu auch arbeiten, wenn man auch so ganz gut vom Vermögen des Vaters (das auf 500 Millionen Dollar geschätzt wird) leben kann?

Eine Leistung des bekennenden Schwulen muss hier aber tatsächlich hervorgehoben werden. Dieser hat nämlich bereits stolze 80 Kilogramm abgenommen und zeigt sich nun lieber denn je in (sexy???) Outfits, die sogar die extravagante und schamlose 80er-Jahre-Ikone Grace Jones (68) erblassen lassen könnten. Da wird dann auch ein so einfacher Gang zum Supermarkt zum Laufsteg für die neueste Hotpants- und hochhackigen Schnürstiefel-Kollektion. So geschehen jetzt in Malibu, Kalifornien zum amerikanischen Unabhängigkeitstag (4. Juli).

Ob da der Weg allerdings wirklich zum Supermarkt an der Ecke führte, ist nicht bekannt. Die Aufmerksamkeit, die ihm zuteil wird, weiß EJ Johnson aber durchaus auch sinnvoll zu nutzen. Er soll sich auf seine ganz eigene Art nämlich regelmäßig für die Rechte der LGBTQ-Community einsetzen. Und auch sein Fashionblog – man glaubt es kaum – soll tatsächlich Erfolg haben. Er darf im TV gelegentlich sogar als Modekommentator fungieren. Natürlich ist auch Papa ganz stolz und verkündete zum Geburtstag seines Sohnes auf Instagram: „Dein Vater zu sein, ist die coolste Sache der Welt.“ (CS)

Magic Johnson: Sohn EJ Johnson flaniert mit 80kg weniger im Transenlook

Fotos: Pacific Coast News/WENN.com